Traumberuf Spieleentwickler?

      Puh, also ich glaube diese romantische Vorstellung, sein eigenes Spiel machen zu können, ist schon lange vorbei.
      Heute stehen Spieleentwickler unter enormen Zeitdruck und müssen den xten Aufguss der bekannten Spielereihe XY
      produzieren. Die Publisher bestimmen, wo es lang geht und die eigene Kreativität bleibt auf der Strecke.

      Wenn man kreativ arbeiten will und seine eigenen Ideen umsetzen möchte, bleibt nur der Weg in ein kleines Entwicklerstudio.
      Da dürfte der Verdienst aber auch dementsprechend gering sein. Als junger Bub hatte ich auch mal darüber nachgedacht,
      sowas zu machen. Mittlerweile habe ich diese Idee aber verworfen, da die Realität nicht viel mit der oben beschriebene
      Vorstellung gemein hat.

      Trotzdem ist das für viele noch der Traumjob schlechthin. Um da einzusteigen sollte man auf jeden Fall programmieren können,
      kreativ sein und entsprechende Qualifizierungen vorweisen. An der Wilhelm Büchner Fernhochschule gibt es sogar mittlerweile
      ein eigenes Fernstudium dafür: wb-fernstudium.de/informatik/b…iengang-game-development/

      Beste Grüße