Motherboard nach oben oder nach unten?

      Motherboard nach oben oder nach unten?

      und ich schonwieder, hab vor ein flaches gehäuse zu bauen auf das man Monitor stellen kann jetzt sind meine fragen:

      sollte das MB dabei nach oben oder nach unten gerichtet sein? oder ist das egal?

      wie sollte ich die Lüfter für optimale kühlung verbauen?
      Das stört sie relativ wenig - wenn sie neu ist.
      Wenn sie bereits eingelaufen ist kann man nach offizieller Aussage der Hersteller die Platte immer noch stellen oder legen aber ich würds nicht machen. Hab zu viel Angst um meine Daten :) mir sind schon 2 Platten kurz drauf gestorben seit dem hab ich Angst...
      Deckel würde ich so machen dass man ihn aufklappen kann.
      Lüfterpostion würde ich so machen:

      -1x Lüfter hinten oben [Gehäuselüfter (am besten 140mm | 120mm)]
      -1x Lüfter unten vorne [Gehäuselüfter (am besten 140mm | 120mm)]
      -1x CPU Lüfter (Platz ist ja klar)
      (evt. falls nötig : -1x Graka Lüfter


      Bei deinem Reifencase hast ja so ne tolle Skizze hochgeladen... mach hier doch auch eine :D)
      Hi Corvus

      Wollte mich doch auch mal beteiligen :)

      Also ich rate dir aus meinen Erfahrungen das board nach unten zu machen (nach oben ausgerichtet), da sonst ein "schlechter" Lüfter schnell kaputt geht. Durch den Zug nach unten haben die Lager ein deutlich höheren verschleiss. (falls das noc haktuell ist)

      Aus was für einem Material baust du denn?
      Wie gut leitet es die wäre ab?
      Wenn du MDF nimmst solltest du dafür sorgen das immer Frische kühle luft reinkommt und die warme luft rausgepustet wird.
      Mein erstes gehäuse aus MDF hat mir durch Fehler mit den Temperaturen immer wieder Ärger gemacht (zwar nix kaputt aber oft Temperaturbedingtes Herrunterfahren).

      Vie lSpaß beim Bauen!
      Wer meine Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten 8)
      Mein System
      naja kunststoffplatten, plexiglas, dan jenachdem was ich an metallteilen beim schrottdealer des vertrauens finde und halz teile würd ich eher aus osb als mdf platten machen, das is bei dünneren platten immernoch stabieler, hat halt nur den manko mit den groben spänen aber gut lackiert gibt das top efekte^^

      Corvus schrieb:

      und ich schonwieder, hab vor ein flaches gehäuse zu bauen auf das man Monitor stellen kann [...]
      Mit andere wörter, ein Klassisches DESCTOP Gehäuse wie in 1990, oder?

      sollte das MB dabei nach oben oder nach unten gerichtet sein? oder ist das egal?
      Was ist damit gemeint? LIEGEND mit der rückseite (LÖTSTELLEN) nach oben oder liegend mit den Komponenten nach oben wie in der Verpackung (Standard montage bei Desctop) ?

      wie sollte ich die Lüfter für optimale kühlung verbauen?
      Wen du die Grundgesetze der phisyk Berücksichtigst, das was in der Schule in der 6ten klasse gelernt wurde, nämlich das die Warme luft leichter ist alls die Kalte und sich nach oben Bewegt, Erübrigt sich deine frage. ;)

      CyberCSX schrieb:

      Zitat

      wie sollte ich die Lüfter für optimale kühlung verbauen
      ?
      Wen du die Grundgesetze der phisyk Berücksichtigst, das was in der Schule in der 6ten klasse gelernt wurde, nämlich das die Warme luft leichter ist alls die Kalte und sich nach oben Bewegt, Erübrigt sich deine frage.


      wobei da auch immer die frage ist, als wie stark man die Thermik einschätzt.
      -wenn man sie als wichtig einschätzt, sollten nur Luftschlitze oben reichen
      .wenn man sie unwichtig einschätzt spricht ja nichts dagegen den künstlichen Airflow mittels Lüfter in andere Richtungen zu legen, da die thermik dann als irrelevant gilt.

      meiner meinung nach lässt sich das vernachlässigen.
      das netzteil pustet eh immer alles nach hinten raus, eine richtung in die auch die meisten towerkühler pusten, von daher reicht meist ein lüfter in heck der das unterstützt, oder einer in der front.

      von lüftern oben oder unten bin ich nicht so der fan, weil das oft probleme in den Gleitlagern vieler Lüfter hervorruft oder auch staub probleme bringt (Lüfter suagt vom boden an/ staub fällt von oben in den PC wenn Lüfter sich nicht dreht)

      Gehäuselüfter werden eh meistens überbewertet. einer reicht in der regel vollkommen
      @CyberCSX
      -klassich nein, desktop pc ja
      -liegend lötstellen nach unten,komponenten nach oben die frage hatt sich ja schon geklärt

      naja aber ich grübel momentan ob das mit dem desktop pc so gut kommt, zwecks platz im gehäuse und grade die sache mit der warm luft macht mir sorgen, da er ja dan oben recht breit ist sammelt sich mehr luft oben da sind die tower schon wieder schöner...
      falsch!

      Ich weis nicht warum du dir sorgen machst?
      Wen diedesctop kiste im oberen deckell luftschlitze hat (wie alle kisten dieser bauart) weicht doch die warme luft oben, raus aus den kasten, das bei eine normale luftzirkulation.

      Ist nun oben am CPU ein lüfter was von Oben frischluft Saugt und nach unten pustet, weicht so die entstandene heisluft nach oben neben den lüfter wie üblich.

      @ crowned-kaiser

      Bei ein liegenden Destop PC ist das netzteil irelevant weil dieser liegt i.d.r neben den MB und nicht Ober den MB und dreht so sein eigenes ding mit null wirkung für das MB.
      Ein desktop PC ist kein LIEGEND AUFGESTELLTER Midi tower. Da sind unterschiede wie Tag und Nacht.
      @ Cyber:
      diese 90er jahre desktops hatten aber nomale ATX netzteile drinne, zumindestens der alte Compaq von meinem cousin.

      klar, die neuen desktops sind komplett anders, haben kleine 40watt NTs die ausserhalb sind, haben aufgelötete CPU und RAM und nen integrierten Grafikchip.
      die festplatte und das laufwerk liegen quasi ÜBER dem MB.

      aber trotzdem sollte doch 1 gedrosselter Lüfter im Heck genügen, oder?

      okay, die Idee mit dem Lüfter auf dem CPU-Kühler der direkt nach oben pustet ist echt gut, jedoch steht ein desktop endwender in einem Rack oder steht unter einem Bildschirm. mein bildschirm steht auf meinem verstärker und verdeckt mit seinem Fuss ca die hälfte der Oberfläche.
      in dem Fall ist die richtung der haupt wärme abgabe nach oben relativ ungeschickt, erstrecht wenn ich mir vorstelle das die CPU ungefähr in der mitte wäre (ITX MB), also direkt unter dem Bildschirm.

      deine Idee aber aufgegriffen, wäre es möglich einen kleinen heatpipekühler zu nehmen, die hetpipes so auf zu biegen, bzw die lamellen zT. wegnehmen, das man den kühlkörper auf der cpu, die Lamellen+Lüfter jedoch an der Rück wand hat.
      -->effiziente CPU-Kühlung und Gehäusekühlung in einem =)

      der liesse sich bestimmt dazu umbauen


      @ Corvus
      mit einem Lüfter (den du irgendwo im system sowieso brauchst) der irgendwo rauspustet musst du KEINE Luftschlitze oben machen.
      ansonsten gebe ich Cyber volkommen recht das Luftschlitze ausreichen um warme gehäuseluft abziehen zu lassen. ist halt nur die frage wieviel dein bildschirm verdeckt.
      Ich weis wie die alten waren. Ich kenne sogar den ROBOTRON aus der Ex DDR.

      trotzdem haten die, Die ATX Netzteile nicht oberden Mainboard was die wärme es CPUs absaugen und hinten heraus pusten. Die lagen auch NEBEN das Mainboard.

      das bild mit den CPU Küler mit den Fast senkrechten Alu, passt in sein konzept so wie so nicht und taugen tun die dinge so wie so nichts. Damit habe ich Praxis Erfahrung.

      Was in sein fahl optimal währe, wen er so wie so das case selber herstellt, währe das MB nicht komplett an eine seitenkante fixieren sondern etwas mittig im Gehäuse und Seitenlüftern Anbringen was direkt am CPU Küler von der seite pusten so das die warme luft nach oben raus geschoben wird wie bei ein schornstein.

      Dabei könnte man 2 lüfter in Cross Fire links u. Rechts Anbringen so das eine Senkrechte Verwirbelung entsteht genau ober den CPU Küler so das die hitze wie bei ein tornado raus kommt.
      auf diesen prinzip kanste wunderbar die hardware auch in ein ehemaligen Video VHS Recorder gehäuse unterbringen ohne einbuße im külsystem zu verbuchen. ;)

      PS:

      Ein lüfter bracht man im system nicht......... IRGENDWO weil mit IRGENDWO hast du in handumdrehen eine E-Herd Kohplatte anstat CPU. >)
      @ Cyber:
      das bild mit den CPU Küler mit den Fast senkrechten Alu, passt in sein konzept so wie so nicht und taugen tun die dinge so wie so nichts. Damit habe ich Praxis Erfahrung.

      bei dem CPU-Kühler meinte ich NICHT, das der Kühler auf dem Bild so verwendet wird wie er da ist.

      aber wenn du dir diesen kühler mit den zur seite abstehenden lamellen nimmst, die untersten 5 Lamellen ab nimmst und dann die heatpipes so biegst das der Kühler am Heck von dem gehäuse ist, dann passt das in das konzept UND kühlt effizient
      ich denke das bild hier zeigt besser was ich meine :

      einbau beispiel


      CyberCSX schrieb:

      Ein lüfter bracht man im system nicht......... IRGENDWO weil mit IRGENDWO hast du in handumdrehen eine E-Herd Kohplatte anstat CPU.


      okay, das hatte ich falsch formuliert:D
      ich meinte das man eigentlich in so gut wie jedem system irgendwo einen lüfter HAT. NICHT das man den Irgendwo (ÜBERALL) anbringen kann wo man möchte ;)
      aber wenn man einen grossen CPU-passic Kühler hat, reicht es theoretisch aus wenn man nur einen Gehäuselüfter hat der die warme luft aus dem gehäuse pustet

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „crowned-kaiser“ ()