Homeserver Selbstbau

      Homeserver Selbstbau

      Mal spontan ne Bastelidee gehabt.
      Anstoß gab die c't mit einem Vorschlag für einen selbstgebauten Homeserver.
      Die Idee kommt mir gerade recht, da ich:
      1.) Teile rumfliegen hab
      2.) ein Case übrig hab
      3.) einen Drucker im Netz haben will, der permanent zu erreichen ist
      4.) ich ein "kleines" permanentes Platzproblem habe, was Festplatten angeht
      5.) ich grad nix besseres zu tun habe :D

      Nun meine Frage: Welche der vorhandenen Teile wären nutzbar, was müsst ich nachkaufen ?

      Die Bestandsaufnahme:

      --CPU--
      AMD Athlon XP 2400 1,33GHZ
      Intel Pentium 4 3,20GHZ

      --GPU--
      ATI Radeon X600
      NVidia GeForce 8400 PCIe
      NVidia GeForce FX5200

      --RAM--
      1x DDR1 256MB
      2x DDR? 512MB -> Link

      --Mainboards--
      ASRock K7S8X -> CPU AMD Athlon XP 2400 1,33GHZ
      Dell MB -> CPU Intel Pentium 4 3,20GHZ

      --Case--
      Aerocool ExtremeEngine 3T

      --HDD--
      1x 15GB IDE
      1x 160GB IDE

      --Laufwerke--
      1x DVD RW IDE
      1x DVD IDE

      --Netzteil--
      nicht vorhanden

      --OS--
      WHS 2011 oder Linux ?

      Zugegeben, die Platten sind "etwas" klein, aber ich kann ja nachrüsten...
      Will iwie die Teile verwerten, ansonsten verklopp ich die über ebay...

      Hat jemand ne Idee für eine sinnvolle Konfiguration ?
      Oder ne Idee, was ich fürn günstigen selbstgebauten an Teilen bräuchte ?
      Welches OS ?
      Der 4TB Server von c't kostet 526€ an Hardware

      LG SyntaxX_3rroR
      Regelmäßige Updates meines PC Profils auf SysProfile.de

      Fotos ebenfalls dort :D
      hiho ;)

      also der ram ausm link is DDR2 und dürfte wenn ich nich irre auf keins der beiden boards passen, da beides DDR1 mit max FSB400 ist.

      beide CPUs eignen sich eher bedingt fürn server, da sie 1. zu viel strom verbrauchen und 2. massig abwärme produzieren.

      das mit der 15GB Platte meinste nich ernst, allein schon des alters und gefahr auf defekte sektoren (von mangelnder geschwindigkeit abgesehn) sollteste davon abstand halten.

      achja, und ne extra graka muss auch nich sein schau dich nach nem Board mit onboard graka um ;)


      ansonsten, wenns dir alles ladde is, und du das nur aus spass anner freude machst, würd ich den P4 + die 256MB nehm, die 160GB only und die 5200er da würde n 250-300W Netzteil locker reichen. und der Hardware entsprechend bleibt da ja nur noch n schmales Linux übrig ;) hier mal n link wies mit Xubuntu gehn sollte zeroathome.de/wordpress/linux-…nheim-server-nach-wunsch/
      |-Mein YouTube-|-Meine Homepage -
      :moddingboard: Ich bin bekennender Selbstmodder :moddingboard:
      die beiden 512er warn auf dem dell board
      ausschlachten ftw
      fürs dell board gibts keinen kühler...
      abwärme is kein ding
      das case hat vorn n 140er und seitlich n 200er lüfter, fehlt nur n kühler der aufs board passt
      Hardwarezusammensetzung entnimmst du dem 1. PC im Modding und Misc bereich dieses sysprofils
      da war XP drauf un lief ok

      Das mit den Platten is kein Prob, die kann ich nachrüsten
      brauch abern board, was ide sowie sata unterstützt
      will halt den kram verwerten ^^

      hat jemand ne idee, wie ich n komplett neues, günstiges sys bauen könnte ? :kaufmod:

      lg SyntaxX_3rroR
      Regelmäßige Updates meines PC Profils auf SysProfile.de

      Fotos ebenfalls dort :D