HTPC , klein, performant, leise. brauche hilfe bzgl strom

      HTPC , klein, performant, leise. brauche hilfe bzgl strom


      bin der neue hier und würde mich gern kurz vorstellen: bin eigentlich ein eingefleischter osx user, der vor einer woche auf die idee kam, einen htpc zu bauen
      Hallo zusammen
      hintergrund: habe bisher alles über die ps3 geschaut, da sie aber immer lauter wird und ich an einem sehr nervigen tinnitus leide (und lüftergeräusche sehr nervig werden, da sie den tinnitus verstärken) , wollte ich mir einen schicken, kleinen, performanten und vorallem sehr leisen htpc bauen.

      nach schlechter beratung im lokalen shop hab ich mich selbst auf die suche gemacht und würde nun gerne foglendes verbauen:

      Wesena ITX07 (wesena.co.uk)
      Asus P8P67-M PRO Rev 3.0 Sockel 1155, matx, DDR3 115 euro
      Intel core i5 2390T 2.7ghz
      Scythe SCBSK-1000 Big Shuriken
      8GB Kingston
      Bluray Slot-in Brenner
      externe usb tv-karte dvb-c
      nvidia gt430 oder deutlich stärkere, am besten passiv (lautstärke)

      diese komponenten würde ich sehr gerne in das gehäuse packen. leider weiss ich noch nicht, ob die graka überhaupt reinpasst, warte noch auf feedback des herstellers. es ist am gehäuse ein slot für eine pcie karte vorhanden....

      hat vielleicht jemand von euch zufällig dieses gehäuse?

      mein derzeit grösstes problem ist das netzteil. man kann auf der homepage des gehäuseanbieters gleich eins mit dazu bestellen, was allerdings nur 120 watt hat.

      in einem anderen forum rät man mir dringend davon ab, da die von mir gewünschten komponenten deutlich mehr power benötigen.
      das kann ich selbst leider überhaupt nicht einschätzen oder gar beurteilen, deshalb wollte ich euch mal fragen.

      mal angenommen, das netzteil ist definitiv zu schwach, was habe ich für möglichkeiten, mein vorhaben doch noch irgendwie zu realisieren.

      ich würd gerne zunächst ein paar festplatten per usb anschliessen (können extern strom bekommen) und dann später ein etwas grösseres NAS ins arbeitszimmer und per netzwerk dann an die media box.

      als OS kommt nur linux in frage, bin einfach kein microsoft freund. bin auch recht fit in sachen linux, also software-seitig sollte es da keinerlei probleme geben.
      als media-center-software kommt der xbmc zum einsatz.

      ich habe auf einer internetseite meinen stromverbrauch kalkulieren lassen und komme (ohne die usb platten) auf 143 watt....bei 90% systemload aller komponenten.

      ich hab wirklich mehrere tage (nonstop) nach einem schicken gehäuse gesucht und nur 1-2 stück gefunden. da gab es ein/zwei nette von "origenAE" , welches aber zu gross und irgendwo auch etwas zu teuer ist (und auch nur ein 120 watt netzteil hat)
      ...es soll halt unbeindgt das wesena case sein. der htpc kommt ins schlafzimmer und da hat meine bessere hälfte leider mitspracherecht :/
      wenn ich da nun einen "rechner" hinstelle, haut die mir eine + ich selbst hab da auch nicht wirklich bock drauf. zumal ich einen hifibaustein da nirgends untergebracht kriege...

      nachdem ich bzgl des netzteils so kirre gemacht wurde, hab ich nochmal gesucht und das "fractal array 2 nas" gefunden, was zar deutlich grösser als mein gewünschtes ist, aber eben recht schick aussieht und mir gefallen würde + 350w netzteil.
      problem hier ist, dass ich dort kein BD-laufwerk unterbringen kann und ein externes dazustellen, sieht ja auch irgendwo ***** aus :/
      einige leute meinten allerdings, dass ich auc mit der hardware und dem 120watt netzteil überhaupt keine probleme bekommen werde. was stimmt denn nun?

      es soll auf jeden fall das "wesena ITX7-2" werden.
      wie kann ich das stromproblem lösen? ich brauche in jedem fall eine zusätzliche nvidia grafikkarte, am besten die stärkste die ich da reinbekommen kann. <-- gibt es hier nicht die möglichkeit, der karte extern strom zu verpassen?
      ...würd zwar gern die crossfire-geschichte nuten wollen, aber da ATI karten unter linux nicht so der bringer sind, fällt das leider flach.
      kann ich nicht einfach ein zweites 120watt netzteil kaufen, kleines loch ins gehäuse hinten, kabel durchfühen und die stromfressenden komponenten dort anschliessen?
      sorry wenn sich das alles "noobmäßig" anhört, mein letzter selbstbau-pc war p3-500 generation...

      ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mir bei meinem problem helfen könntet!
      Zu erst stellt sich die frage, willst du ein PC alls HTPC "misbrauchen" oder willst du ein waschechten HTPC?

      Wen du ein WASCHECHTEN HTPC willst, Empfehle ich dir das ITX Mainboard von ZOTAC mit Intel Atom Dual Core 330 was auch CUDA Unterstüzt. Das teil bekommste gesammt NT für UNTER 150 EURO :

      kmelektronik.de/shop/index.php…ID=758&MID=19&ArtNr=22280

      Dazu brauchst du nur noch RAM und Festplatte, klar auch dein Slim BD Laufwerk Mit den Gesammten kram liegst du dann UNTER 300 EURO und alls HTPC reicht das allemal.

      Ich benütze es selber seit fast 2 Jahre und glaube mir, mehr HTPC braucht kein Mensch. Ich mache damit auch Video u. Audio Bearbeitungm mit recht schwerre programme und es funktioniert perfekt. Ich hatte bei den teil noch nie ein bluescreen oder irgendwelche störung auch die temperaturen sind im grünen bereich. Bei eine Hitzewelle mit 28°C ZIMMER TEMPERATUR, CPU Belastung bei 95% mit den Kleinen Mitgelieferten lüfter, kommt das teil kaum auf 57°C. Nicht zu Vergessen das meine Gesammte Hardware ist Momentan in ein ITC Compucase Eingeferkelt gesammt 2 Festplatten. Im Anhang ein Bild davon, Bevor ich sas Slim LW Verbaute um zu sehen was Ich meine.

      Wen du das teil nicht Jagst mit CPU Belastungen ab 85%, kannst du den CPU lüfter weg lassen und PASSIV Külen lasen. Noch ein Vorteil, das Netzteil (wird mitgeliefert - ist im preis enthalten) ist LUFTERLOS und Extern, ist ein 19 V / 90 Watt Netzteil und damit hast du ein Megasparsamen rechner auf Energie Verbrauch ebene.
      Was Festplatte Betrifft, lass die finger von den Heitzenden 3,5" Brüller. Eine 2,5" LEISE Küle Festplatte tut es auch.

      PS:

      Was dein Tinitus betrifft, Ich weis was das Bedeutet. Ich habe seit 1994 ein Frequenz Tinitus im Rechten Ohr. Das bedeutet das die Frequenz des Geräusches zwischen Hoch u. Tiefton Wechselt so wie ich die Augen Bewege. Angenehm ist es nicht aber man muss damit Leben und mit mein "Flüster" HTPC was nur ein Kleinen Lüfter hat, kann ich perfekt damit Leben.
      Bilder
      • 001.JPG

        138,49 kB, 1.019×918, 5 mal angesehen
      hallo leidensgenosse,

      ich kann mittlerweile recht gut mit dem tinnitus leben, aber sobald eine kiste mit recht starken lüftergeräuschen im selben raum ist wie ich, dreht der tinnitus voll auf.

      es soll ein kräftiger pc werden, der in einem htpc gehäuse steckt (mini itx, für mikro atx finde ich kein schönes + kleines gehäuse)

      unter windows ist so ein atom auch recht schnell, unter linux zwar auch, aber für windows gibt es einfach die bessere treiberunterstützung.
      auf der mediabox soll in jeden fall linux laufen, auch hab ich in zukunft vielleicht vor den dolphin emu mal auszuprobieren und so.
      zusätzlich kommt ja eine dvb-c karte über usb ran und wenn ich zb. einen fullblown 3d 1080p film schaue und meine freundin zur gleichen zeit irgendwas ausm fernsehen aufnehmen will, wird der atom oder auch amd zacate in die knie gehen.

      auch wenn ich natürlich auf den preis achte, ist mir die performance dann doch etwas wichtiger. naja, und ich will es unbedingt mit dem case schaffen.

      ihr seid die absoluten case-modding-spezies und ich dachte, wenn mir einer helfen kann, dann ihr! :)
      In die knie geht das atomhien nicht.
      Ist bei mir regelmäsig. Renden mit PINACLE am Monitor und DVD oder Aufzeichnung via DVB-T stik am Tv Gerät (Plasma Glotze) Angeschlossen als Monitor 2 mit HD Auflösung ist normaler altag.

      Auch jetzt während ich schreibe, Leuft Aufzeichnung von VOX ( film Ausser Kontrole mit Kiano R.), Im Backround Rattert Pinnacle mit ein Rendering von 8 GB MPEG File, DIVX Konverter Wandelt ein anderen Film um Von MPEG 2 in DivX, CPU Last irgendwo bei 85%, CPU Temperatur bei 50°C /Zimmer Temperatur 22°C.

      Was das Gehäuse Betrifft, das ist Geschmack Sache.
      Die Compucase kiste ist bei mir ein Provisorium (Ich hasse standard kisten von der stange) bis das Neue Gehäuse (Enzo Ferrari in 1:7) Fertig angepasst ist. Siehe Bild Anhang.
      ist der Fertig, wird die Hardware darin Umgebettet und der Compucase kiste landet in Ebay. ;)
      Bilder
      • 002.jpg

        35,76 kB, 800×377, 0 mal angesehen
      echt jetzt? ein ferrari als gehäuse? das hat mal style ! :)
      ...leider könnte ich meine bessere hälfte niemals für so etwas begeistern...war schon schwer ein nicht-apple gerät "abgesegnet" zu bekommen (bis auf tv und spielkonsolen ist hier alles vom apfel, was ich aber selbst eingeführt habe und begrüße)

      ja, soll halt dieses case werden. selbst wenn ich das netzteil (ein eigentlich internes) ausserhalb des gehäuses verstaue (so das ncihts passieren kann) .
      die frage ist eben, ob ich mit 120 watt nicht vielleicht doch auskomme. ich hab halt keinerlei erfahrungswerte was strom + rechner angeht.

      der atom + ion2 ist flott, das steht völlig ausser frage. aber leider nur unter windows. da ich unter linux viel tricksen muss (tv karte in xbmc integrieren) , werde ich wahrscheinlich einiges an performance einbüßen müssen + die schlechteren treiber.

      und windows...werde ich mir (erstmal, werde es um einen vergleich zu haben sicherlich mal draufschmeissen) auf garkeinen fall antun. war vor apple reiner debianer, hab das letzte mal vor einem windows 98 se gesessen und wollte es auch dabei belassen.

      bedeutet aber, dass wenn ich das alles machen will + keine ruckler (hasse ich) + linux brauche ich etwas stärkeres. ich weiss, dass ein normaler, gesunder mensch einfach ein grösseres case nimmt und gut ist. leider bin ich nicht gesund ;)

      meint ihr ich kriege das hin? anders gefragt: ist es ohne weiteres möglich ein eigentlich internes netzteil irgendwo außerhalb zu verstauen? gibt es dafür "süße" , kleine kästchen, wo ich das teil dann reinstecke? ich hoffe das gehäuse selbst mag ein grösseres netzteil (anschlußtechnisch)
      Ja. Ein Ferrari als CASE hab ich bereitz jedoch etwas Grösser und Ein Fahrenden ATC AMD PC in Hummer H 1 Case auch.
      Ist schon ganz lustig den PC von ein Zimmer im anderen via RC Fernbedinung fahren zu lassen anstat zu Schleppen ;)

      Hier den Workshop zum Ferrari (Machte ich vor 1 Jahr)

      Enzo Ferrari HTPC

      Und das hier ist der Fahrende ATX PC in Hummer H 1 Autor:

      HUMMER H 1 - Ein AMD PC geht OFF ROAD

      Ok. Ist schon eine andere........... "Liga" und gehört nicht zu deine Fragen.

      Was linux Betrifft, da kann Ich dir zumindest nicht helfen. Für mich ist Linux zu..... "Fummelig" bei meine anwendungen. Win XP reicht mir allemal.
      Was NT Betrifft, "On The Fly" könnte ein 120 Watt NT Reichen aber so was Passiv zu Finden ist noch seltener alls ein Sechser im Lotto. Alle Passive NTs was ich bis jetzt sah sind ATX Grösse und Ab 350 Watt
      Noch ein Nachtrag zum tema NETZTEIL.
      ich sagte 120 Watt Pasiv und LAUTLOS währe wie ein secser im lotto. Trotzdem, da ist er:

      Hier einige angebote:

      150 Watt LAUTLOS für UNTER 50 EURO:

      minipc.de/catalog/il/1025

      Das NT befindet sich auf den ATX Stecker und Muss mit 12 V GLEICHSTROM Versorgt werden.

      Dafür reicht dir so ein trafo was auch unter 50 EURO kostet:

      minipc.de/catalog/il/1030

      Der gesammte kram ist unter 100 EURO, lautlos, lüfterlos und Platzsparend.

      Hier eine angebot Übersicht:

      minipc.de/catalog/gl/23

      Ich denke besere angebote findet man kaum und eco ist es auch noch da der stromverbrauch ist dabei ein witz in vergleich mit andere PC strom quelen. ;)
      hey cyberCSX,

      sorry das erst jetzt antworte. hab vor ein paar tagen ein ion2 board vom kumpel geliehen, um zu schauen, wieviel performance ich so brauche.
      ich hab den xbmc nun aufgesetzt und es läuft alles ruckelfrei; naja, fast.
      bei 1080p material hab ich so makroruckler, die sich nur bei großaufnahmen oder schnellen bewegungen bemerkbar machen.
      leider hab ich hier noch nichts gefunden, wie ich das problem behoben bekomme. eigentlich kann es nicht an der hardware selbst liegen, da cpu als auch gpu dieses mit 1-8% auslastung abspielen.

      bedeutet für mich, dass ich vielleicht doch keine allzu große hardware brauche. werd aber anstelle des ion2 boards einen core i3 mit einer gt430 nehmen, um ein paar reserven zu haben.
      da gibt es zwar ein board von zotac mit gt430, also eigentlich ideal, nur kann ich da dann später keine andere graka einbauen…
      naja, mal schauen. erstmal würd ich gern die makro/mikroruckler loswerden.

      bei dem board was ich hier hab, liegt ein 90watt netzteil bei, mit dem ich momentan das board, 2x 3,5" platten, 1 bd-rom, gehäuse-stuff und zwei usb platten mit strom versorge.
      die kiste wird auch nicht sonderlich heiss, obwohl der lüfter nicht permanent läuft.
      bedeutet doch, dass ich dann mit einem 150watt netzteil locker ausommen müsste.

      was das gehäuse angeht bin ich immer noch ein fan vom wesena gehäuse, habe mir nun auch mal das fractal array itx und von lianli den pc-v351b, einen ähnlichen würfel angeschaut, die mir prinzipiell auch gefallen würden.
      da ist die entscheidung aber noch nicht gefallen.

      danke für den link mit dem netzteil :)

      ich war vor ein paar tagen auf der gamescom und da sind ja jedes jahr immer ein paar jungs mit einem kleinen stand, wo sie vor ort gehäuse bauen.
      dort hab ich erstmals erfahren, dass man einfach holz verwenden kann, was dann anschliessend einfach lackiert wird. eigentlich ziemlich locker, die frage ist nur wie praktikabel das ganze ist und wie es der hardware bei einer solchen konfiguration gesundheitlich geht.
      hat da einer von euch erfahrungen und kann mir diesbzgl ein paar tipps geben (falls ich sowas echt machen sollte)
      Ich weis nicht aber wen du etwas pixeleien hast, währe eine überlegung wert dir ein board zu suchen was CUDA unterstüzt und das problem ist geschihte.
      Ich hab das A-E mit CUDA unterstüzung und habe derartige problemen nicht. Mein nachteil aber ich kann da keine Zusäzliche GraKa aufstecken da das board kein PCIe steckplatz hat. OK. Für mich kein problem da ich keins brauche aber möglicherweise für andere ist es.

      Was holz gehäuse betrifft, wie bereis erwähnt, das ist nicht meine welenlänge. Ist mir zu sperlich, macht dreck, verstärkt laufgeräusche wie eine bass box.

      Auf NT ebene, wozu brauchst du 150 watt ist mir noch imer nicht klar.
      ja…mit dem holz-gehäuse…war nur so ne idee…find den borg cube ziemlich stylisch irgendwie (bin kein trekki :) )


      Edit: hab keine pixelfehler oder sonstiges, sondern minimale ruckler bei bewegungen. nicht bei allen, auch nicht traffic-auf-dem-schirm bedingt, sondern es fehlen ein paar bilder (wirkt so). wird wohl am 24p liegen was mein tv(50/60hz) nicht kann.
      werd mir auf jeden fall ein richtiges gehäuse holen, das mit dem holzeteil war halt nur so ne idee.
      das ion2 board kann soweit ich weiss cuda.
      die 150watt und mehr: ich will die box für alles nutzen, was mit tv/movies und co zu tun hat. ich will da nen bluray brenner drin haben, nicht weil ich unbeindgt ne BD brennen will, sondern einfach die option dazu haben.
      dazu am liebsten so viele platten wie möglich, werde dieser aber an meinen router klemmen und hoffe das ich darüber Alles ruckelfrei gestreamt bekomme. falls das nicht geht, in die box und wenn das nicht geht ein NAS.
      da kommt noch ne tv-karte rein, wahrscheinlich aber über usb. hier weiss ich noch nicht, ob es eine mit externer stromversorgung sein wird (kommt auf die kompat. und möglichkeiten der karte an)

      so, wenn ich nun zb. einen film schaue, währenddessen irgendwas aus dem fernsehen aufnehme und dazu noch eine bluray auf die platte packen will, verursacht das doch a)bestimmt einiges an performance und b)eben viel strom.
      bei dem online-stromrechner (seitenname entfallen) kam ich da auf knapp 150watt, ohne usb platten (oder 1 glaub ich)

      und jemand aus einem anderen forum schrieb zu dem wesena case, dass bei meiner hardwareanforderung + leise nicht viel bei dem teil zu machen ist.
      …weswegen ich gerade leider nach einem anderen gehäuse schaue. liebäugele aber trotzdem noch mit dem wesena.
      wär halt ein schicker, dicker mac mini, auf dem ich höchstwahrscheinlich auch ein solches system als goodie auch noch draufbekommen könnte.
      was meinst du dazu? meinste ich könnte das mit dem case schaffen?
      hier nochmal der link dazu (man kann sich auch das manual auf der seite ziehen, kein plan ob dir das infostechnisch weiterhelfen könnte)
      wesena.co.uk/product.php/6/2/itx7_2
      hier ein review, wo das gehäuse genutzt wird:
      avforums.com/forums/home-enter…tx-build-wesena-case.html
      youtube.com/watch?v=cSs4-DYAx0Y

      auch hab ich für das gehäuse noch keinen deutschen händler gefunden, wenn ich mir das aus co.uk schicken lasse, bleche ich nochmal locker 70eu (oder mehr, hab den preis verdrängt)...alles noch sehr uncool.
      ...könnte natürlich einfach nen mac mini kaufen, nur kann ich da keine graka mehr dazupacken (wenn ich wollte) + bei dem aktuellen modell gibt es wohl noch probleme mit der beschleunigung + ruckler + keine zweite platte oder mehr. <-- was bei dem wesena auch nicht wirklich machbar ist.

      ja, und bei dem mac mini bekomme ich irgendwie weniger fürs geld, auch wenn ich osx liebe und den apfel auch gern esse :) ...was eigentlich der hauptgrund ist.
      Was deine gehäuse auswahl betrifft, dazu kann ich zumindenst, nichts sagen. Ist überhaupt nicht mein fahl.

      Was TV karten betrifft (USB) da soltest du dir TINXI ansehen
      Ich habe mir von TINXI für den notebook diesen hier von GENIATECH genommen. Stellst du die kleine Antenne auf der Fensterbank oder auf ein Metalrahmen der Terrase aussen (ist mit magnetfuß) haste gut 13 Sender in beste qualität und mehr braucht kein mensch.
      IR Fernbedinung dazu bekommste auch.

      Mitgeliefert wird die Software TOTALMEDIA 3 womit du sehen kannst, aufzeichnen, schneiden und auch umkonvertieren in alle gängigen formate für mobiles taschenzeug. Wichtig auch bei totalMedia 3 das er dir das Bildformat automatisch Erkennt. Er merkt es wen der film z.B. in 4:3 oder 16:9 ist und zeichnet dementsprechend auf. Andere software macht das nicht und dann haste nur verzogenes zeug was du anschliesend im videoeditor deiner wahl bearbeiten must. Der preis von etwa 10 EURO ist ein witz für dieses geile teil.
      Meiner hat schon gut 2 jahre dauerbetrieb und ich habe wirklich nichts zu meckern. Liefert die gleichen sender und bietet die gleiche qualität wie meine standalone DVB-T box was ich an der glotze angeschlossen habe (und 50 euro bei saturn kostete :wand ).

      PS:

      Was NT betrifft, wen die passiven aus meine links dir zu teuer sind du mit 120 Watt zufrieden bist, Ich habe da noch ein nagelneues noch nie benüztes aus compucase herum liegen, ein HEC 120SA-7FX. Ich hatte drei davon, zwei sind bei ebay weg gegangen. Das geht nun auch zu ebay. Wen du es haben willst sag bescheid. Kannste es haben für 20 EURO inklusive versand.
      Hier ein beispielbild.
      Bilder
      • 120w.jpg

        148,11 kB, 500×500, 1 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „CyberCSX“ ()