Rechner finanzieren / Garantie

      Rechner finanzieren / Garantie

      hiho zusammen,

      wie schon im andern thread angekündigt, überlege ich mir einen fertigen rechner beispielsweise von hp zu finanzieren.

      dabei kommen nun einige fragen auf...
      erst mal generell zur finanzierung.
      ist es mir gestattet während des leasings oder der finanzierung die hardware zu verändern bzw. zu erweitern? zum beispiel durch eine weitere festplatte, ein optisches laufwerk oder eventuell auch der tausch einer komponente?

      dann zur herstellergarantie.
      das handhaben ja viele hersteller anders... aber generell denk ich mal kann man sagen, wenn ich den kühler von graka oder cpu tausche ist die garantie futsch, bei der graka schätz ich mal auf jeden fall, nur bei der cpu bin ich mir net sicher.

      was etwas unklar ist, ist auch hier die frage des erweiterns. noch eine platte rein, ein optisches laufwerk oder vielleicht sogar eine erweiterungskarte, z.b eine soundkarte?

      vielleicht hat ja jemand schon nen rechner finanziert oder einen fertigen von hp gekauft und kann mir dazu was sagen-

      Finanzierung im Sinne vom Abstottern ist nichts anderes als ein Microcredit.
      Leiste deine Anzahlung, zahle deine Raten. WAS du mit dem Teil machst, ist scheissegal. Du zahlst ja auch für ein Auto weiter die Raten, auch wenn du es nachm ersten Wochenende an den Baum setzt. Wie es bei Leasing aussieht weiss ich nicht, halte das ganze beim Rechnerpreisverfall jedoch für sinnfrei.
      Wenn du schon an der HW rumpfuschen willst, stell dir selber deinen Rechner zusammen wie du ihn willst und finanzier die Bestellung. z.B. bei Alternate.
      "Arbeit" kommt vom Mittelhochdeutschen "arebeit", was nicht anderes hiess als - Leid.
      naja sinnfrei finde ich nicht. es macht imho keinen unterschied ob ich nun 6 monate spare und leg dem händler 1000€ auf den tisch oder ob ich jeden monat das geld abstotter. man zahlt immer den wert des geräts zum zeitpunkt des "kaufs", egal ob barzahlung, leasing oder finanzierung. den preisverfall hast du IMMER und der darf schon seit jahren nicht mehr mit einfließen ;)

      bei der sache mit dem verändern trotz finanzierung hab ich mich wohl auch eher am autokauf orientiert. da siehts ja wieder ganz anders aus...
      rechner zusammenstellen ist halt wieder so ne sache. grad bei dem von mir genannten angebot hab ich mal bei mindfactory die komponenten selbst zusammengeklickt. klar, da wählt man dann schon nen besseres mainboard als das was drin ist (vermutlich zumindest, steht ja net da was für eins drin ist), ähnlich beim ram und beim netzteil. nachdem ich mir das ding mit nem gigabyte mainboard, OCZ ram und nem bequiet netzteil zusammengestellt hatte, war ich schon 200€ teurer - und da hatte ich noch kein gehäuse, maus und tastatur dazu gewählt.

      ich hab leider nicht mehr die zeit und auch net die lust an der hardware groß rumzudoktorn, bis auf mal nen kühler reinbauen. auch OC is für mich nimmer interessant, was natürlich dann die fertigrechner attraktiv macht. hinstellen und damit arbeiten...funktioniert auf arbeit ja auch ;)

      naja, wenn du ned unbedingt das beste vom besten willst, dann kannste auch selbst zusammenstellen, ich hab hier nen x2 6000+(55€) ne 9600GT(80€), 4GB ram(50€) 1,5TB HDD(150€), 700W NT(40€), Brenner und LW(40€) also knapp 400€ gehäuse hab ich einfach mein altes benutzt ;)
      Preise sind die, die ich zum zeitpunkt des kaufes hatte, beim CPU liegt der soweit ich weis wieder bei 70€ oder so die graka ist auch noch n bissl teurer geworden wieder, aber bei HDDs wirste wiederum sparen brenner und lw kosten im normfall um die 20-25€/stück

      insgesamt kann ich aus erfahrung sprechen, dass man nicht immer die teuersten sachen kaufen muss(i7 oder so ein quatsch) wenn du nicht unbedingt professionelle video und bildbearbeitung betreibst, brauchste auch kein quad, ein guter dualcorce bringt seinen dienst noch lange, bei spielen werden grade mal dualcores mittlerweile vernünftig benutzt und dies immer noch nicht richtig, in manchen spielen ist man mit einem guten singlecore CPU mitunter wesentlich schneller.
      bei ati ist das problem beim crossfire betrieb bzw x2 karten, dass die das mikrorucklerproblem immer noch nicht richtig in den griff bekommen haben, ansonsten ist die 4870 eigentlich ne ganz gute wahl, da schnell und recht günstig(teilweise ja schon für 130€ zu haben), ich persönlich würd mich ja für ne 9800GTX entscheiden, da ich mit den treibern von nvidia einfach bessere erfahrungen gemacht hab, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden, in der performance unterscheiden sich die karten nur wenig, bei betrieb mit AA und AF hat die 98er die nase vorn, ansonsten eigentlich die 4870, wenn du also auf kantenglättung wert legst, würd ich eher zur nvidia greifen.

      ansonsten muss beim board auch nicht immer die pro.xtreme.gamer.ultra series sein, ne einfache serie ohne unnützen schnickschnack tuts auch, ich hatte das glück mit dem Abit AN52, das kostete ca 50€, bietet gute OC möglichkeiten und recht viele einstellungen, verzichtet aber auch dinge wie den gamecontroller oder den seriellen port, daher der etwas günstigere preis, natürlich ist der chip nicht mehr der neuste, allerdings gibt es solche boards immer wieder und auch mit neueren chipsätzen.


      Buzz, Falcöni, Matzegruftey: Ich bin stolz auf euch :P
      PS:Buzzzophiil :D
      ich will keineswegs das beste vom besten, das krieg ich für 1000€ auch nicht. aber wenn ich mir schon nen neuen rechner zulege, möcht ich zumindest im gesunden mittelfeld sein damit ich die nächsten 2-3 jahre wieder meine ruhe hab.
      der core2quad hat mit 2.5ghz etwas mehr als mein core2duo mit 2.4, im extremfall merk ich zumindest keine verschlechterung. doch mittlerweile denke ich, unterstützen die meisten anwendungen core2quads. wenn nicht, hab ich zumindest schon einen.

      bei graka ist wieder so ein thema. eigentlich ist mir ati sympatischer, aber auch nur weil ich mich da besser auskenn. meine ganzen letzten grakas waren atis, auch wenn die eine oder andere nach einem jahr mal ihren dienst versagte, die kühler irgendwie mist waren oder ich mir die erhoffte leistung verwehrt geblieben ist.
      reizen würd mich ne nvidia auf jeden fall...ist aber in dem fall eher ne preis/leistungskiste.

      wenn ich statt dem core2quad nen core2duo nehm, spar ich max. 70-80 euro. bei ner billigeren graka kann ich nochma 60€ sparen... dafür hab ich dann aber auch wirklich und mit sicherheit merkbar weniger leistung. nene, ich investier das lieber ;)