Overclock Programm

      Overclock Programm

      Hi Leute,

      kennt ihr zufällig ein PROGRAMM zum überttakten des Ganzen Computers. Auf des BIOS zeugs habe ich kein bock da ich den nur von 2,2 auf 2,67 krieg. Ich will den noch höher kriegen. Gekühlt ist der auf jeden fall genung. Des sollte nen Programm sein das aktuelle Mainboards unterstüzt wie die ASRock-Conroe boards.
      Mfg Chunkiman
      Ich habe ein Intel Core 2 Duo E4500 @ 2x2,2 @ 2Mb. Des Mainboard lässt nicht mehr erhöhung des FSB zu. Vorallem im Bios kann ich den sch... Multiplikator net hochziehen nur den fsb. Des halb brauch ich halt nen prog mit dem ich den Multiplikator hochkrieg und den Fsb auch :)
      Mfg Chunkiman
      Ich kenn da nen programm um den FSB unter windows zu erhöhen.Ich hab die shareware selbst getestet und ich war sehr zufrieden.
      es nennt sich CPUFSB. die shareware speichert deine einstellungen nicht, du must sie nach dem rebooten
      neu einstellen.du musst für die vollversion 15€ hinblättern.teste das programm aber vor dem kauf.

      den mutiplikator kannste aber leider nich erhöhen :ohnein: .
      Kleiner tipp:um die cpu noch mehr zu übertackten kannste auch den ram ein wenig runtertackten.

      MFG Pascal
      ich hätte dir ja gern crystal cpuid vorgeschlagen, aber das funzt nur mit amd-cpus :P

      ansonsten kannst du es auch mal mit rmclock versuchen. könnte funktionieren...

      da overclocking: use it at your own risk!!! ;)
      "Je weniger einer meint sich äußern zu müssen, desto seltener wird er im Nachhinein als Idiot betrachtet."

      RE: Overclock Programm

      chunkiman schrieb:

      Hi Leute,

      kennt ihr zufällig ein PROGRAMM zum überttakten des Ganzen Computers. Auf des BIOS zeugs habe ich kein bock da ich den nur von 2,2 auf 2,67 krieg. Ich will den noch höher kriegen. Gekühlt ist der auf jeden fall genung. Des sollte nen Programm sein das aktuelle Mainboards unterstüzt wie die ASRock-Conroe boards.


      wie stellst du dir das denn genau vor?
      auch programme die life unter windows den rechner "übertakten" verändern lediglich die bios einstellungen. du brauchst dir das auch nicht so vorzustellen dass da einfach ein schiebe-regler ist der von 2 bis 4 ghz geht und schon rennt deine mühle mit besagten einstellungen auf höchstem niveau.

      wenn du willst dass die kiste anständig übertaktet ist musst du dich eben, wie jeder andere auch, mühseelig (eigentlich eher weniger mühseelig) durchs bios kämpfen und deine settings ausprobieren. da geht dann vielleicht mal ein nachmittag drauf und du bist 2 stunden nur am rebooten, aber danach hast du alles.

      das übertaktet ist nicht einfach nur ein ereignis das die cpu betrifft. es geht viel mehr um das zusammenspiel der komponenten wie mainboard insbesondere northbridge, fsb, arbeitsspeicher und auch pci.

      die vorgehensweise wäre normalerweise den ram erst mal völlig untertakten, damits da keine prob gibt. dann den fsb in 5mhz-schritten anheben und booten lassen bis kein bild mehr kommt, dann etwas mehr spannung und wieder fsb. usw bis es einfach nimmer geht, dann wieder 5mhz runter und die spannung senken bis er aus bleibt, danach spannung wieder anheben und so ists eingependelt. am ende kümmerst dich dann wieder um den ram-teiler.

      wenn du allerdings ein asrock-mainboard drin hast beglückwünsche ich dich - denn dann hast du das maximum an leistung rausgeholt. asrock is massenware, da geht sowas nunmal net einfach so wie etwa bei nem asus, abit oder gigabyte. qualität hat seinen preis. nen porsche motor kannst auch locker nochma um 100 ps aufmachen, versuch das mal bei nem ford ka - der erzählt dir auch was anderes von wegen "mehr leistung" :rofl

      nen porsche motor kannst auch locker nochma um 100 ps aufmachen, versuch das mal bei nem ford ka - der erzählt dir auch was anderes von wegen "mehr leistung"


      Geiles bsp muss ich echt sagen. Da gibts schonma ein prob ich kann die Spannung des CPU's net regeln des ist festgesetzt auf auto ich weiß auch net wie ich des frei krieg. Wie du gesagt hast werd ich des dann einfach mal ne weile rumprobiern.

      Noch schnell ne frage zu Garantie. Ich weiß das Overcloking auf own risk läuft. Aber was is wenn der rechner wegen was anderen spinnt können die dann sagen nein das machen wir net weil der CPU übertaktet wurde?


      Wäre da mit nem msi Board mehr möglich???

      CPU FSB hatte cih schon des untersützt mein Board leider net. Weil meins einfach zu neu oder zu unbekannt ist.

      Des prog von die Ch!ll@ kennt net mal mein CPU :DD
      Mfg Chunkiman

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „chunkiman“ ()

      Für mich wäre es das einfachste wenn du mir detailliert schilderst was du für eine hardware hast. also hersteller + bezeichnung + typ + irgendwelche frequenzen, taktungen oder speicher.

      danach such ich dir mal ein board raus mit dem du sicherlich mehr freude haben wirst. denn wenn du schon die spannung nicht regeln kannst hast du verloren. stell dir das alles wie bei nem auto vor das du tunen willst. du willst mehr mhz ausm proz rausholen, also mehr ps. dazu musst du den frontsidebus und/oder den multiplikator anheben, also quasi die einspritzung optimieren. durch das tuning braucht das auto ebenso wie der prozessor mehr "energie", bei dem einen ist das sprit und bei dem andern strom. kein sprit = motor geht nicht. kein strom = prozessor geht nich. ergo: keine spannung -> kein OC.

      und dann die feinheiten wie fahrwerk und bremsen abstimmen (ram teiler und timings) etc etc. und immer schön langsam rantasten.
      aber ohne hardware mit ner gewissen qualität (und diese spezielle qualität findet man nunmal bei herstellern wie asus, abit, gigabye - nicht asrock, msi und co) gehts natürlich net.

      Aktuelle Hardware:
      CPU: kmelektronik.de/main_site/main…Detail&ArtNr=16609&Shop=0
      Ram: kmelektronik.de/main_site/main…Detail&ArtNr=12516&Shop=0
      Brauchst du noch mehr das sind eigentlich die wos drauf ankommt.

      Ich werde mir neue Hardware zulegen ich habe sie dir nur schonmal hingeschrieben. 'N' bissle vorrausdenke

      Geplante Hardware:
      Ram: kmelektronik.de/main_site/main…Detail&ArtNr=16363&Shop=0
      CPU: Falls Quadcore: kmelektronik.de/main_site/main…Detail&ArtNr=17179&Shop=0

      Könntest du mir ein Board raussuchen das 8Gb ram und Intel Quad unterstützt
      Mfg Chunkiman
      ja mach ich morgen in der mittagspause oder abends dann.
      aber sag ma...8 gb ram und 10ghz auf der cpu, reicht an für sich oder net? ;)

      was willstn fürn betriebssystem benutzen?
      der harte brocken kommt eh mit der graka auf dich zu, s-ata2 platten und so zeugs - willst ja bei der leistung keine bremsen im system haben oder? also am besten ne kleine raptor für die systempartition und zwei schöne dicke s-ata2 platten mit je 500gb im raid 0 ;)

      Also ich denk mal es werden keine 8gb ram. Da Windoof blos 4gb Unterstützt. Ich will Win. XP Profesionel 32bit. Draufmachen. Sata 2 ... hab ich ausser die Laufwerke. Ne graka kauf ich auch noch en neue. Aber des tut ja noch nichts zur sache. Es betrifft ja net des Board. NE Raptor mit 10000/U oder 15000/U/Min oder wie?
      Mfg Chunkiman
      und die 4GB kann er voll und ganz nutzen?? und werden auch im XP mit 4GB nicht (z.B. 3,25GB) angezeigt??

      kein Patch (PAE) eingespielt?


      btw
      was für anwendungen lässt du laufen, wenn du 4GB brauchst??

      und nochwas, bei 4GB Ram brauch man meines wissens nach ohne weitere einstellungen vorzunehmen ca 6GB Platz auf LW C: denke aber deine platten sind atm groß genug ;)
      Wer das liest kann lesen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „meistro87“ ()

      ich quote mal bissle was...


      also xp kann maximal 4gb (außer xp64) verwalten wobei jedoch nur ca 3,5 gb zur freien verfügung stehen (32bit physischer adressraum). der rest geht für pci lanes und so was drauf.

      jedoch kommt es auch darauf an wieviel gb dein mainboard verträgt wobei es auch mainboards gibt die die "pae" (physical address extension oder so) funktion unterstützen --> dann hat man für xp die vollen 4 gb zur verfügung (durch pae kann man mehr als 4gb speicher verwalten da der address-bus von 32 auf 36 bit generiert wird)

      jedoch ist es bei den meisten programmen ehh egal ob du jetzt 2 gb oder 4gb hat.
      außer natürlich du machst grafik oder sowas dann merkt mann das schon

      quelle: administrator.de/Maximaler_Arb…eicher_Windows_XP%3F.html

      warum du bei der kiste nich windows vista x64 drauf machst weißt du vermutlich auch nur aus erzählungen von wegen instabil, unsicher, ressourcenfressend usw. ;)

      wenn ich unter vista 64 mal loslege sind die 4gb ganz schnell wech. gerade für cad geht ne menge ram drauf, vorallem wenn man viel mit texturen grad arbeitet
      Falcon, ich bin stolz auf dich! [Forentreffen 2007]
      Buzzophil!!!!111einseinseinself [Forentreffen 2009]
      Buzz brummt! [Forentreffen 2010]
      "Chris?" - "Welcher?" [Forentreffen 2011]
      Ja des mit dem Ram. Also 3GB reichen ich weiß aber wennn ich dann doch mal noch mehr brauch habe ich noch was übrig. Also hohl ich mir 4. Den ram wo ich mir hohl hat eh eine Besonderkeit. Der Ram hat Lebenslange Garantie und diese bleibt bis 2,4 V erhalten. Also den kann ich schön Overclocken :D Allso Vista is ganz in Ordnung ich muss mich halt noch mit der Benutzeroberfläache anfreunden. ABER des Kostet doch massenhaft die 64bit Version mein ganzes Geld geht schon für Ram Grafik und CPU drauf des sind rund 450€
      Mfg Chunkiman

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „chunkiman“ ()

      450€ für arbeitsspeicher, prozessor und grafikkarte is ja lächerlich. es gibt grakas schon weit mehr kosten ^^
      das mit dem ram und der garantie is ja ne tolle sache, aber steht da auch explizit "ihr dürft unseren ram overclocken und wenn er durchbrennt habt ihr trotzdem garantie"? nur weil da steht die garantie bleibt bis x volt erhalten heißt das nich, dass die OC übernehmen. für mich klingt das erst mal danach, dass er spannungsspitzen bis zu dieser grenze mit macht und wenn nicht, kriegtsn neuen oder so ^^ würd das aber gern ma nachlesen.


      nen günstiger und guter ram is übrigens der bereits genannte MDT.