Lüftersteuerung

      Lüftersteuerung

      Servus zusammen!

      Da langsam die Lüfter in meinem Case überhand nehmen, brauch ich so langsam mal irgend ne lösung, die meine Lüfter drosseln kann wenn sie nicht gebraucht werden!

      Mein Board (As-Rock Dual-SATA) hat zwar nen anschluss fürn Gehäuselüfter und natürlich auch CPU-lüfter, leider sind die in keiner Weise Regelbar...

      Bei meinem Case würde ne Lüftersteuerung in der Front aber sch*** aussehen! deswegen will ich ne andere Lösung, am besten quasi ne Elektronische steuerung, am besten kann ich sie noch mit Everest oÄ auslesen!

      gibts da irgendwelche nachrüst-Karten? 4 Lüfter sollte die KArte schon unterstützen, am besten auch mit "externen" Temperaturfühlern, da ich auch ins netzteil nen Tempfühler machen will, der dann dementsprechend runterdrosselt!

      Oder hilft da gar nix ausser selberlöten?

      mfg
      Duras
      ich meine es gäbe eine lüftersteuerung, die ein frontpanel hat (2x 5,25") und dann über USB vom PC angesteuert wird. ich meine das ding wäre von Coolermaster oder so
      Falcon, ich bin stolz auf dich! [Forentreffen 2007]
      Buzzophil!!!!111einseinseinself [Forentreffen 2009]
      Buzz brummt! [Forentreffen 2010]
      "Chris?" - "Welcher?" [Forentreffen 2011]
      @matze: n Frontpanel will ich ja eben nich... klar kann ich auch die Laufwerksabdeckungen von meinem Case davorlassen, aber das is ja auch irgendwie nix wahres... des weiteren hat ne halbe stunde googlen nix gebracht, is ja aber auch egal :)

      Original von Jaegermeister
      ich kenn da jetzt leider nix fertiges. aber mit bisschen lötaufwand bekommste das schnell und billig hin, und die kannst es nach deinen wünschen gestalten ;)


      Mit selberlöten das is halt son ding... bin im Selberbau von sowas nicht der meister, irgend nen quatsch reparieren is ja ok, aber mir selber überlegen wies geht *uiuiui*

      nebenbei:
      hab beim googeln nach matzes Frontpanel n anderes frontpanel gefunden, jenes hier -> testticker.de/tests/profession…g/article20030919509.aspx

      weiss jemand, wo ich so schicke Analog-Anzeigen einzeln herbekomme? alle die ich finde, sehen scheisse aus!
      sry für doppelpost, aber ich hab mir mal als absoulter newbie mal ein paar gedanken dazu gemacht... folgendes hab ich mir so gedacht:

      Für eine 4-Lüfter steuerung mit je 4 geschwindigkeiten (0V, 5V, 7V, 12V) bräuchte ich:
      Temperaturfühler (4 Stück)
      Microcontroller (einen)
      9 Relais (3 pro Lüfter, evtl auch nur 2)

      So hab ich mir das ganze jetzt gedacht:
      Jeweils pro Lüfter:
      bei geringer Temperatur tut der Microcont. auf keinen Port was raus,

      bei leicht erhöter temp. beschickt er einen Port mit 5V, evtl noch nen Relais dazwischen wegen Last, ansonsten direkt an den Lüfter

      bei erhöter temp. kommt dann auf nen anderen Port 5V, daran dann ein Relais, welches ne 7V-Spannung auf den Lüfter schaltet

      bei "hitze" schaltet er dann auf nen 3. Port 5 V, dieser schaltet dann dementsprechend die 12V auf!

      wie ich den "Output" mache, is ja damit schon klar, aber wie sieht das mit dem eingang aus? ich kann ja nicht die Tempfühler einfach an nen Microcont. anschliessen, der kann doch nur 1 und 0 auf dem eingang, richtig?

      also muss ich mir da 4 Stufen basteln, die dann dementsprechend auf den Microcontroller geschaltet werden, aber wie?

      mfg
      Duras
      ein thermosensor ist nichts anderes als ein temperaturabhängiger widerstand.
      wenn du nun den thermosensor zwischen 5V und den AD (analog-Digital) wandler des Mikrocontrollers schaltest, kannst du mithilfe der temperaturkennlinie des widerstandes die temperatur ausrechnen

      (frage an die anderen: spannungsteiler mit dem thermofühler+2. widerstand???)
      Falcon, ich bin stolz auf dich! [Forentreffen 2007]
      Buzzophil!!!!111einseinseinself [Forentreffen 2009]
      Buzz brummt! [Forentreffen 2010]
      "Chris?" - "Welcher?" [Forentreffen 2011]
      also, habe noch nie mit Controllern gearbeitet, hab deswegen auch nicht so richtig nen plan, wie die dinger funktionieren... bin jetzt nur in meiner unkenntniss davon ausgegangen, dass die nur 1 und 0 verstehen, wenn ich den Tempfühler direkt anschliessen kann kann ich also auch den Widerstandswert des Tempfühlers korrekt auslesen und danach dann auch nen output zwischen 0 und 5 Volt ausgeben? dann wär das ganze ja mega-easy :)

      btw: wie bekommt man eigentlich die Programme auf den Microcontroller?