Motherboard mit bestimmten Features gesucht

      Motherboard mit bestimmten Features gesucht

      Tach zusammen,

      ich hab im Moment einen Lidl Rechner von Targa. Ca. 4,5 Jahre alt. Die genauen Bezeichnungen hab ich nicht zur Hand, aber ich versuch´s mal aus dem Kopf:

      Motherboard: Asus A7N8X 2.0 - 2.0 ist wohl die Bezeichnung für das an Targa angepasste Motherboard.

      CPU: Athlon XP3000+ (IMHO Barton)

      RAM: 2x 512 MB (IMHO 133er DDR(1))

      HIS Radeon X1650 Pro AGP

      Netzteil BQuiet 400 Watt (genaue Bezeichnung hab ich nicht zur Hand, wurde gegen das alte 300 Watt Original-Netzteil ausgetauscht)

      IDE Festplatte, IDE DVD-Brenner, IDE DVD-Laufwerk

      4x USB-Hub per PCI Karte

      Externe Soundkarte FW410 per Firewire

      Ich überlege die alte Möhre etwas aufzurüsten (und in ein anderes Gehäuse zu packen, aber das setz ich in einen anderen Thread, weil´s da speziell um den Gehäuse Umbau geht). Um nicht zu sagen neu aufzusetzen.

      Die Festplatte (250 GB) möchte ich gegen eine größere performantere austauschen und die alte quasi nur noch nutzen, um Backups zu speichern. Dadurch, daß ich die Platte somit nicht mehr täglich missbrauche, hält sie vermutlich noch ein paar Tage mehr. Die neue muß richtig knechten.

      Weiter habe ich mir dann überlegt auch die restliche Peripherie zu "pimpen".
      Wichtig für mich: Die GraKa hab ich erst seit 3 Monaten und die will ich auch weiterhin nutzen. Es muß also ein MB mit AGP her... ich hab bisher leider keine "Motherboard-Suchmaschine" gefunden, in der ich einfach gewünschte Features anklicke und am Schluß eine Auswahl an MBs kriege, die die gewünschten Features erfüllen. Falls jemand einen Link hat würde ich mich freuen.
      Bisher finde ich das hier sehr interessant. Erfüllt aber nicht alle gewünschten Features.

      Motherboardwünsche: AGP (evtl. AGP und PCI wenn´s das gibt, 2x/3x IDE (Laufwerke), SATA, 6 USB-Ports (hinten, 1-2 vorne), Firewire.

      Der Socket ist mir ehrlich gesagt recht wurscht, weil ich mich noch nicht auf einen bestimmten Prozessor festgelegt habe. Ich schwanke zwischen Intel E4300 (und den dann schön übertakten, dafür isser ja perfekt), E6400 oder ein X2 von AMD - da hab ich mich aber noch nicht genau informiert.

      Hat jemand einen Tipp bezüglich des Motherboards?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Boogieman“ ()

      das thema ist zwar schon älter... aber da noch niemand darauf geantwortet hat und ich grad nix bessers zu tun hab versuch ich dir mal zu helfen...

      also soweit es mir bekannt ist gibt es keine MBs die PCI-e und AGP haben!

      du solltest wenn du wirklich viel mehr performance haben willst, und die willst du ja haben, deine AGP karte verkaufen und dir die ne PCI-e Karte zulegen weil AGP boards soweit ich weis auch gar nicht mehr entwickelt werden da die zukunft in PCI-e liegt mit SLI/Crossfire da dort wesentlich mehr Performance rausgeholt werden kann...

      ich denke wenn du nach boards mit deinen anforderungen mit PCI-e suchst wirst du massig finden...

      LG


      Buzz, Falcöni, Matzegruftey: Ich bin stolz auf euch :P
      PS:Buzzzophiil :D
      doch... von ASrock gibt es eine Board-serie, die AGP und PCI können... hatte damals genau das gleiche Problem wie Boogieman und hab mich deswegen da mal schlau gemacht!

      Mein board ist (wie gesagt von ASrock) Dual SATA2

      Zu deinen Weiteren anfforderungen an das MoBo:

      Motherboardwünsche: AGP (evtl. AGP und PCI wenn´s das gibt, 2x/3x IDE (Laufwerke), SATA, 6 USB-Ports (hinten, 1-2 vorne), Firewire.


      2x IDE
      2x SATA1
      1XSata 2
      4 USB's hinten, 4 anschlüsse auffm board für front (kannste dir ja aber auch 2 auf ne Sl0oblende legen oder so... insgesamt hat es halt 8


      Firewire hat es leider nicht, dafür aber infrarot... ?alternative? *löl*

      aber da wird es doch bestimmt auch ne karte geben, denk ich mal ;)

      dazu hat es halt allen schnickschnack wie LAN, 7.1 Audio etc...

      ein weiteres "highlite" is der "Future CPU-Slot"... das Board ist vor dem AM2-Sockel rausgekommen, hat sockel 939, sollte also denk ich auf deinen CPU passen... Na ja, dieser Slot idt dazu da, später, wenn es den AM2-Sockel gibt einen adapter drauf zu stecken und das board hat den sockel, den du brauchst!... wurde für AM2 geplant, ob es beim nächsten AMD_Sockel dann auch funktionieren wird kann ich aber nicht sagen!

      Jetz mal der Praxis-test:

      Board rein, angeschlossen, hochgefahren, passt!

      Lief nicht genz stabil, bis ich dann windows neu installiert hab... (war einfach zu faul ^^)

      Seit dem läuft es ohne probleme...

      Einziges Manko was ich bisher festgestellt habe: Es unterstüzt zwar Cool'n'Quiet aber mehr als lüfter an wenns an ist und Lüfter aus bei Standby kann es nicht.... eine Drehzahlregelung fehlt nämlich leider!


      Das board hat dann noch nen großen Bruder, das DUAL-VSTA... ist glaub ich sehr ähnlich, einziger unterschied ist meines erachtens nach, das es Vista-Zertifiziert ist....sonstige unterschiede sind mit nicht bekannt... ein blcik auf die webseite des herstllers könnte aber helfen ;)


      hoffe, dir geholfen zu haben ;)
      mfg
      Duras
      Das VSTA hab ich auch schon entdeckt. Das kann allerdings nur SATA 1. Das war´s IMHO schon mit den Unterschieden.
      Die GraKa (HIS X1650 Pro Ice Q AGP 256 MB) ist gerade mal ca. 3 Monate alt. Hat neu 135 € gekostet. Mittlerweile liegt sie knapp über 100 €. Wen n ich die jetzt gebraucht verkauf, dann krieg ich da eh nicht sehr viel dafür. Was schätzt ihr?
      da es ne AGP-GraKa ist wirst du wohl kaum mehr als n fuffi dafür gebraucht bekommen... war bei mir damals genauso... neue Grafikkarte gekauft, n paar monate später fing mein board an zu zicken... da musste halt ein neues Board her und ich wollt die neue Graka nicht direkt wegwerfen... zumal mich meine freundin dan umgebracht hätte, da unser rechner uns beiden gehört und somit auch beide bezahlen ;)

      wollte aber keine board kaufen, was auf veraltete schnittstellen setzt, daher musste mein board beides können

      deswegen musste es das board sein und ich kann mich echt nicht beklagen! bin bis jetzt 100%ig zufrieden!

      Ach so: hab damals net viel dafür bei ebay bezahlt... aktuell steht eins bei ebay, noch 1 tag 8 stunden und ohne gebote... n anderes liegt bei 40 €

      also is der verlustwert wenn du dir das board holst wahrscheinlich um einiges geringer, als wenn du deine Graka vertickst... vor allem, wenn du mit deine Graka zufrieden bist!
      Jetzt hab ich noch einen weiteren Unterschied bemerkt: Die VSTA-Version ist mit Sockel 775 und kann "nur" SATA 1 und die SATA2-Version ist mit Sockel 939 und kann wie der Name schon sagt SATA 2.

      Ich würde in dem Fall eher zum 775er tendieren. Scheint mir "zukunftssicherer" zu sein und SATA1 sollte erstmal reichen... außerdem kann ich den von mir favorisierten E4300 reinbauen und den ein bißchen hoch takten. Weiß jemand welche Multiplikatoren das Board zum Hochtakten zuläßt?

      Oder meint Ihr die 939er Plattform wäre besser?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Boogieman“ ()

      Original von Boogieman
      Jetzt hab ich noch einen weiteren Unterschied bemerkt: Die VSTA-Version ist mit Sockel 775 und kann "nur" SATA 1 und die SATA2-Version ist mit Sockel 939 und kann wie der Name schon sagt SATA 2.

      asrock.com/support/download.asp

      da stehen beide Board-Typen mit 939-er und 775er-sockel drin, einmal als 939-DUAL-VSTA/SATA und einmal als 4Core-DUAL-Sata/VSTA, so wie ich das verrstehe hast du also die frei auswahl ;)


      Original von Boogieman
      Ich würde in dem Fall eher zum 775er tendieren. Scheint mir "zukunftssicherer" zu sein und SATA1 sollte erstmal reichen...

      Der satz is ja schon ein widerspruch in sich... sata 1 reicht, aber der Sockel muss zukunftssicherer sein? is bei dem Board doch eh egal, aufgrund des Future-CPU-Slot's....

      Original von Boogieman
      außerdem kann ich den von mir favorisierten E4300 reinbauen und den ein bißchen hoch takten. Weiß jemand welche Multiplikatoren das Board zum Hochtakten zuläßt?

      Oder meint Ihr die 939er Plattform wäre besser?


      Zum OCen: habs net gemacht, aber das board/bios hat ja diese spezielle OC'ing technologie... Untied Overclocking oder wie die auch immer heisst... allerdings wird halt auch oft in foren etc abgeraten, ASRock-Moards zu OCen...

      zum 939er: Die boards mit 939er-Sockel haben alle SATA2... auch das VSTA
      die mit 775-er sockel scheinbar nicht... des weiteren haben sie 2 usb-Ports weniger...

      auf derm link von oben sind alle boards mal im überblick, soweit ich weiss sind alle mit DUAL-SATA2 und DUAL-VSTA gekennzeichneten boards AGP und PCIe - fähig!
      Original von Duras666
      da stehen beide Board-Typen mit 939-er und 775er-sockel drin, einmal als 939-DUAL-VSTA/SATA und einmal als 4Core-DUAL-Sata/VSTA, so wie ich das verrstehe hast du also die frei auswahl ;)

      Alles klar, das ist bestens.
      Der satz is ja schon ein widerspruch in sich... sata 1 reicht, aber der Sockel muss zukunftssicherer sein? is bei dem Board doch eh egal, aufgrund des Future-CPU-Slot's....

      O.K. da hast Du natürlich auch wieder Recht... SATA 1 bleibt eben alt... aber ließe sich SATA 2 nicht evtl. per PCI-Karte nachrüsten? Oder ist der PCI-Bus so langsam, daß sich eine SATA 2 PCI Karte gar nicht lohnen würde? BTW: Läßt sich über Festplatten, die über eine PCI-Karte ins System geschleift werden überhaupt booten?
      Zum OCen: habs net gemacht, aber das board/bios hat ja diese spezielle OC'ing technologie... Untied Overclocking oder wie die auch immer heisst... allerdings wird halt auch oft in foren etc abgeraten, ASRock-Moards zu OCen...

      Naja, die 3 GHz, die in verschieden PC-Zeitschriften mal ausprobiert wurden und als stabil bezeichnet wurden muß ich ja nicht unbedingt haben. Im Moment hab ich ja noch meinen Athlon XP 3000+, der nominell IMHO 2,2 GHz bringt. Ich denke, wenn ich den E4300 vielleicht auf ca. 2,5 GHz maximal hochschraube, hab ich durch die Dual-Core Geschichte einen größeren Performance Gewinn, als über die läppischen 300 MHz, die er nominell mehr hat als mein alter Athlon.
      Ich bin in soweit eh kein Hardcore-User. Also weder Games, noch sonstige Anwendungen, deswegen brauch ich auch nicht in allen Bereichen die High-End-Maschine. Aber ein bißchen was können, soll er schon ;)
      zum 939er: Die boards mit 939er-Sockel haben alle SATA2... auch das VSTA, die mit 775-er sockel scheinbar nicht... des weiteren haben sie 2 usb-Ports weniger...

      Ich hab mir die beiden SATA2 Kandidaten mal angeschaut - Danke für den Link - und so wie ich es sehe haben beide je 4 USB-Ports direkt über das Rear-Panel und nochmal 2 USBs auf dem Mainboard, um bis zu 4 weitere USB-Ports anzuschließen - vermutlich dann über die Frontblende oder so. Evtl. kann man ja noch was basteln und 2 nach hinten verlegen und nur 2 nach vorne. So hätte man hinten 6 Ports.
      Den einzigen Unterschied, den ich auf die Schnelle entdeckt habe ist, daß das 939er nur DDR II 400 RAM unterstützt und das 775er DDR II 533 / 667. Wie groß da die Unterschiede sind, weiß ich nicht, aber im Moment nutze ich 2x 512 MB 133er Dual Channel RAM - wobei, ich glaube einer ist sogar nur ein 100er und somit bremst er den anderen sowieso auf 100 runter. Also wäre selbst der 400er für mich ein Erfolg ;)

      Hier mal die Links direkt zu den beiden Kandidaten: 939, 775
      Das 775er, daß ich favorisiere gibts für knapp über 50 €. Also ein guter Preis wie ich finde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Boogieman“ ()

      ums kurz zu machen: ich bin in so ziemlich allen sachen überfragt ;)

      Zu zitat 1: Toll :D

      Zu Zitat 2:
      kA... SATA2 is glaub ich 3GB/sek... keine ahnung was PCI kann... zum booten: keine ahnung

      zu zitat 3:
      jau, klingt logisch... bedenke aber, dass die wenigsten anwendungen die rechenpower von 2 CPUs gleichzeitig nutzen können... die meisten anwendungen greifen dann nur auf einen kern zu... macht erst sinn, wenn du anwendungen hast die das können odeer wenn du viele rechenintensive prozesse nebeneinander laufen lässt... z.B. Grafikrendering während du zockst oder so ;)

      zu zitat 4:
      bitte für den link ;)
      ja, mit dem 775-ero sockel hatte ich mich vertan, sorry, mein fehler... die haben natürlich genau so viele wie die 939er boards... mit dem nach hinten legen: klar, geht! siehe meinen ersten post hier, da habbsch das auch schon so geschrieben :p *klugscheiss* hab nur 2 vorne angeschlossen, hab also noch 2 in petto, die ich mir hinlegen kann wo ich will..

      Zu dem RAM: ok... von 100 auf 400 is ja schon vevierfacht *löl* ne, mal im ernst... hab keine ahnung ob man das merkt... mein ram läuft stabi auf 400 im Dual-Channel (2x512) und ganz ehrlich, mir reichts! nutz meinen rechner auch mehr oder weniger nur als surf-maschine, ab und zu spiel ich RollerCoaster Tycoon 3, welches halt schon relativ anspruchsvoll ist und es läuft mit nem AMD Athlon 64 3500+ echt flüssig in der hächsten grafikeinstellung! und hab nur 128MB Grafikkarte