Knobeln wenna lust habt :)

      @grobi: das mit dem flugzeugtraeger liegt wohl auch daran, das dessen satrtbahn bei langem nicht so lang ist wie eine wirkliche. deswegen koennte so nen kampfjet auf der kurzen strecke niemals die geschwindigkeit erreichen, die er braeuchte um abzuheben. daher muss nachgeholfen werden...
      wegen dem flugzeug, wuerde ich sagen, dass es wegen den triebwerken vorankommt, klar. aber lasst uns ma anders denken. korrigiert mich wenn ich falsch denke.

      nehmen wir ma an das laufband setzt sich in bewegung bevor das flugzeug seine duesen anmacht. was passiert dann?
      klar, das flugzeug bleibt auf dem laufband stehen und faehrt halt mit, so wie WIR wenn wir auf einer rolltreppe stehen. und das ganze passiert, weil das flugzeug ein enormes gewicht hat, und somit die reibung an den raedern auch gross ist.
      damit das flugzeug nun immer auf der gleichen stelle bleibt, muss es fuer vortrieb sorgen. das geschieht durch die triebwerke.
      seid ihr schonmal auf ner rolltreppe falschrum gelaufen ? da muesst ihr ordentlich kraft investieren um ueberhaupt hoch zu kommen ;)

      ich wuerde grobi aber dennoch zustimmen. die aufgabenstellung ist nicht eindeutig. einerseits wuerde ich euch (also neo/cosmic und sonst so) recht geben. aber nur wenn wir dem flugzeug keinerlei gewicht zusprechen wuerden. also im vakuum.
      ein wirkliches flugzeug hat nunmal gewicht. und wenn es auf irgendetwas starten soll, was sich entgegengesetzt bewegt, muessen die triebwerke weit ueber 100% leistung bringen. und das koennen die glaub ich nich ...

      naja, das ist meine meinung. mag seind as ich falsch liege...
      Frage:

      Ein Flugzeug steht auf einem 3000 Meter langen Laufband, so groß und breit wie eine Startbahn.

      Eine Geschwindigkeits-Steuerung setzt das Laufband automatisch in Bewegung sobald die Räder des Flugzeugs anfangen zu drehen. Und zwar mit der gleichen Geschwindigkeit, nur in die entgegengesetzte Richtung.

      Das Flugzeug versucht zu starten. Was passiert? Wird es abheben


      Es heißt doch, dass das Rollband sich genauso schnell bewegt, wie die Reifen des Flugzeugs richtig? Das heißt, erzeugen die Triebwerke Schub sodass sich das Flugzeug auf normalem Boden fortbewegen würde, so wirkt das Laufband entgegen und dreht sich gegen die drehrichtung des Flugzeugs.
      Das Flugzeug bewegt sich somit nicht vom Fleck.

      Und wie oben schon gesagt, wenn sich das Flugzeug nicht bewegt kann das ganze Prinzip des Flügels nicht wirken. Das heißt, unterm Flügel entsteht kein Überdruck, das Flugzeug steigt nicht nach oben.


      Vergleicht es doch mal mit einem Drachen den man sich auf den Rücken schnallt. Normalerweiße rennt man damit einen Hang hinunter und erzeugt durch die Bewegung den nötigen Auftrieb unterm Drachen.
      Würdet ihr abheben wenn ihr mit einem solchen Drachen auf nem Laufband rennt? Nein, da ihr genauso wie in der Theorie-Frage mit dem Flugzeug keine Bewegung, und somit keinen Auftrieb habt.

      -auch theoretisch-
      Nimm das gleiche Flugzeug, hau die Bremsen voll rein für die Reifen.
      Und Vollen Schub. Demnach müsste es ja auch abheben.
      Ein normaler Düsenjet (oder jedes lugzeug) benötigt einen Luftstrom, der wird nur durch Fortbewegung erreicht, welche wiederum durch die Düsen stattfinden - eben der Vortrieb.

      in der Theoretischen Aufgabe bliebe das Flugzeug auf der Stelle - egal ob Reifen oder nicht - und so könnte es halt nicht abheben.


      warum bleibt denn das flugzeug auf der stelle? die reibung zwischen den durch die bremsen nicht rotierenden reifen und dem untergrund ist nicht unendlich hoch, sondern ein endlicher faktor, der mit genug schub aus den triebwerken ueberwunden werden kann. das ganze ist zwar nicht gesund für die reifen, da die sich ziemlich schnell am untergrund abreiben, sobald die anfangsreibung überwunden ist, jedoch kommt das flugzeug in bewegung. es wird zwar ne etwas längere strecke benötigen, um die abhebegeschwindigkeit (und somit die entsprechenden strömungen an den tragflächen) zu erreichen, aber es wird abheben ...


      edit

      aber nur wenn wir dem flugzeug keinerlei gewicht zusprechen wuerden. also im vakuum.


      du meinst im gravitationslosen raum. den gibt es aber nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „|Neo“ ()

      Vergleicht es doch mal mit einem Drachen den man sich auf den Rücken schnallt. Normalerweiße rennt man damit einen Hang hinunter und erzeugt durch die Bewegung den nötigen Auftrieb unterm Drachen. Würdet ihr abheben wenn ihr mit einem solchen Drachen auf nem Laufband rennt? Nein, da ihr genauso wie in der Theorie-Frage mit dem Flugzeug keine Bewegung, und somit keinen Auftrieb habt.


      Bei dem Beispiel erzeugst du den Vortrieb ja mit den Füßen!
      Das wäre das selbe als würde das Flugzeug über die Räder angetrieben!!

      Stellt euch doch einfach mal mein Beispiel mit dem Spielzeugauto und dem Laufband vor!
      Geht ins Fitnesstudio und probiert es aus!!
      Hm ohne das alles gelesen zu haben.

      Flugzeug bekommt seinen Schub NICHT über die Räder SONDERN über die Düse sprich Luft.
      Die Räder sin nur da das es eben relativ Reibungslos, ohne viel Energie duch Reibung zu verlieren, die Geschwindigkeit zum Abheben erreicht.

      dh: Das Flugzeug bewegt sich nach vorne und das Laufbahn wird sich unendlich schnell bewegen müssen, da wir mit einer beschleunigten Bewegung rechnen.
      Aber auf jeden Fall wird es sich vorwärts bewegen.

      Würden die Räder die Kraft übertragen würde es stehen, das is aber nich der Fall !

      so long
      phobo


      PS: meckert bitte rum obs stimmt :]
      Original von |Neo

      warum bleibt denn das flugzeug auf der stelle? die reibung zwischen den durch die bremsen nicht rotierenden reifen und dem untergrund ist nicht unendlich hoch, sondern ein endlicher faktor, der mit genug schub aus den triebwerken ueberwunden werden kann. das ganze ist zwar nicht gesund für die reifen, da die sich ziemlich schnell am untergrund abreiben, sobald die anfangsreibung überwunden ist, jedoch kommt das flugzeug in bewegung. es wird zwar ne etwas längere strecke benötigen, um die abhebegeschwindigkeit (und somit die entsprechenden strömungen an den tragflächen) zu erreichen, aber es wird abheben ...


      das Flugzeug bliebe hier - wie auch in der ersten Aufgabe - auf der Stelle, weil es nur eine Theorie ist, wie in der Aufgabe dargelegt.
      Oder hast Du schonmal ein solches Laufband gesehen, welches sich auch noch so schnell dreht?

      Dass in Wirklichkeit die Geschichte mit dem Band nicht geht sollte klar sein, ist aber auch nicht BEstandteil der Aufgabe.
      ist es ein Vogel?
      ist es ein Flugzeug?
      nein...es ist

      SUPERGROBI
      ich hab ein kleines verständnisproblem mit der frage: dass der vorwärtsschub des flugzeugs nicht von den rädern, sondern den triebwerken abhängt war mir von anfang an klar.

      allerdings fangen die räder sowohl auf der rollbahn als auch auf dem laufband zu drehen an (muss ja, wenn sie nicht drehen - also "blockieren" würden, dann könnte das flugzeug nicht starten, da die reibung zum boden zu groß wäre.)

      wenn nun allerdings der boden unter den rädern ebenso schnell "wergollt" wie die räder sich drehen, dann hat zwar das flugzeug vorwärtsschub, aber die räder bleiben an der bahn hängen. das wär der selbe effekt, wie wenn das flugzeug mit angezogener bremse zu starten versuchte. im endeffekt wird wohl nur das fahrwerk zerstört ...

      bei einem wasserflugzeug ist das in sofern etwas anderes, da zwischen wasser und rumpf nicht so eine hohe reibung besteht wie zwischen gummi und asphalt.
      Haruhi Says: Join!


      SOS-Dan


      "Sekai wo Ooini moriagerutame no Suzumiya haruhi no dan"

      Feel free to laugh!
      eben, die räder haben nix damit zu tun
      das flugzeug würde sich ja au ohne räder nach vorne bewegen, wenns zB kufen hätte und die aufm betton schrabben, dann brauchts zwar mehr kraft, das flugzeug kommt trotzdem vorwärts...

      und auch wenn sich das laufband nach hinten bewegt, wird die kraft ja net auf das flugzeug übertragen weil die räder sich ja drehen...

      -> das laufband spielt keinerlei rolle

      -> flugzeug bewegt sich nach vorne

      -> flugzeug hebt irgendwann ab, wenns dann schnell genug is... :)



      q.e.d. --- was zu beweisen war...


      :D
      mess with the best, die like the rest
      Original von deepnight
      alles physik noobs hier, gröeeeel


      ich hab oben schon geschrieben warum es sich bewegt, und die räder 0 rolle bei der fragestellung spielen.


      denkt doch bitte logisch.....


      deepnight,

      die Frage ist kausal zu betrachten:


      1. es gibt diese Aufgabenstellung nicht wirklich
      2. ist jedem klar, dass der Vortrieb nicht durch die Räder geschieht
      3. ist ein Wasserflugzeug mit der Aufgabenstellung absolut NICHT vergleichbar.
      4. ist das mehr eine Denkaufgabe denn eine physikalische


      Textaufgaben sind nun mal etwas diffizieler.
      Im Text wurde definitiv das - fiktive - Laufband erwähnt.

      Daher mal eine ganz einfache Frage, die jeder verstehen sollte:

      Wenn Radrennfahrer vor dem Start Ihr Rad auf so ne Trainingsrolle
      setzen, weht denen dann Wind ins gesicht?

      Oder wenn man im fitnesscenter auf dem Laufband läuft, weht einem dann Wind ins Gesicht?

      Das Prinzip in der Aufgabe ist genau das Gleiche.

      Und jetzt genau lesen:

      WÜRDE (!!!!!!!!!!!!!!!!) damit es jeder versteht :ugly:
      das Laufband sich genauso schnell drehen wie die Räder - und hier WÄRE es völig egal, warum die Räder sich drehen - dann WÜRDE das Flugzeug sich auf einer angenommenen X-Achse nicht von der Stelle bewegen.
      Und dann GÄBE es auch keinen Vortrieb, und ohne Vortrieb GÄBE es auch keinen Auftrieb.


      Und jetzt zur Realität:
      Warum sollte man diese Frage stellen, wenn das Flugzeug sich fortbewegen könnte?
      Da könnte man den Firlefanz mit dem Band weglassen, da jedem klar ist, dass das Flugzeug abhebt.

      und @deepnight und jetzt auch castor
      Physik noobs? Find ich witzig. Warum gehst Du auf meine erklärungen aus dem letzten grossen Post nicht ein, in dem Du das - aber Begründet - widerlegst?
      Ich bin gespannt ;)

      Vor allem nochmal: das ist keine Physikfrage, das ist eine Logikfrage.

      Und die aufgabenstellung sieht sieht - wenn man sich diese mal genau durchliest - genau vor, dass sich das Flugzeug eben NICHT von der Stelle bewegen soll. Alles andere würde den Gag und die Diskussion überflüssig machen.
      ist es ein Vogel?
      ist es ein Flugzeug?
      nein...es ist

      SUPERGROBI

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „dersupergrobi“ ()

      nö aber dadurch das die räder schneller werden wird das band auch schneller...

      Theoretisch unendliche geschw. bis die lager der räder platzen...

      da ein Jet aber bei ca 160 - 200kmh abhebt.. gibt es doch ein ende. aber die drehzahlen wären enorm hoch da sich das ganze quasi hochschaukelt.

      praktisch unmöglich theoretisch ja ;)
      Zylinder statt Kinder
      ich probeirs jetzt auchnochmal, fals es nochnet gelöst wurde :D

      muss allerdins meine meinung revidieren ;)

      also:

      ein flugzeug bewegt sich durch beschleunigte Luft in den Triebwerken. Soweit klar...ein Flugzeug fliegt sobal die luft mit einer bestimten geschwindigkeit an den flügeln vorbeiströmt. Da nun "die Luft" als Widerstand genutzt wird( beim Auto wird der Asphalt als wiederstand genutzt, um Reibung zu erzeugen) also ist es absolut egal auf welchem untergrund Flugzeuge starten da ja nur die Luft wichtig ist. Das flugzeug beschleunigt die luft in den Triebwerken und stöhst sich "ab" würde das flugzeug durch die räder Angetrieben oder hätten die Räder irgendwas mit dem Vortrieb zu tun müsste das flugzeug ja "runterfallen" sobald die räder den boden verlassen. Logisch oder?

      Diese Tatsache macht es auch möglich auf einer Eisbahn zu starten und zu landen(vorrausgesetzt das flugzeug besitzt eine sogenannte schubumkehr , sonst wird der bremsweg sehhrrrrr lange :D)

      MFG
      Ein guter Fahrer hat die Fliegen auf den Seitenscheiben!

      Behandelt eure Autos nicht wie Frauen! Eure Autos brauchen liebe, bei Frauen ist es verschwendete Energie!