Rauchen...oder auch nicht

      Rauchen...oder auch nicht

      also der grund warum ich das schreibe ist, dass ich stolz auf mich bin :D
      ich habe in d vor ca. 2 jahren mit dem rauchen angefangen und auch schon mehrere male probiert aufzuhoeren, hat aber nie so richtig geklappt.
      jetzt bin ich seit gut 2 monaten in den usa (jaja nicht fuer immer :P ) und 1. kann ich hier keine zigaretten kaufen (unter 18 ) und 2. habe ich auch garnicht das verlangen danach.

      so und nun meine frage: wem geht es aehnlich und kann ich damit rechnen, dass meine "sucht" besiegt ist?!
      don't let the days go bye

      einmal raucher immer raucher, meine persönloche meinung ist wenn du schon mal geraucht hast und dann aufhörst ist immer die gefahr da das du wieder anfängst.
      Will auuch schon seit ewigen zeiten aufhören , denn ich rauche jetzt schon seit ca.12 jahren ::(
      "Die Menscheit muss dem Krieg ein Ende setzen oder der Krieg setzt der Meinscheit ein Ende"
      John F. Kennedy
      35. Präsident
      1917-1963

      der fehler bleibt drin und damit basta ;)
      Also rauchen find ich scheisse...vorallem weil ich selbst auch rauche O_o . Wobei ich sage muss, dass mir die neuen Schachteln tierisch auf den Sack gehen. Der Aufdruck hat irgendwas von "Du bist ein Raucher und stinkst". Zumal ich mitbekommen hab, dass ich manche Tage fast garnicht rauche und zwar ist das genau dann, wenn ich mit Arbeit überladen werde und unter Zeitdruck stehe....
      Ich glaub ich brauch mehr Arbeit ;)
      This is your time so swing for blood. No hard times here it's all in fun. Represent your block, come on and step it up.
      What's a little blood between the ones we love!
      Original von Layman
      Man ich finde jeden raucher einfach lächerlich. sorry, aber ihr seid doch alle so klein kind mit rauchen angefangen, weils cool ist typen. :respekt:

      Um nichtraucher zu sein braucht man halt ne persönlichkeit ! 8)

      Wenns ums rauchen geht werd ich zum tier!
      Bin dafür, dass ne schachtel 5€ kostet!

      Also Layman ausser das dein Kommentar absolut beleidigend ist, ist er auch sinnlos.
      Warscheinlich bist du so alt das du mein Sohn sein könntest ( theoretisch versteht sich *g*)
      Wieso und warum muss man um nichtraucher zu sein eine Persönlichkeit sein oder haben?
      Ich kenne soviele Nichtraucher, die haben alles andere aber keine Persönlichkeit.
      Ich hoffe mal nicht das du alkohol trinkst oder sex hast oder sonstwas was schädlich sein kann weil dann hättest du ja auch keine Persönlichkeit, deiner Aussage nach.
      ICh finde es gut wen in der heutigen zeit jugendliche nicht zum rauchen anfangen, gar keine frage aber wenn jemand raucht ist er deswegen noch lang kein kind oder lächerlich ( sag das mal meinem Onkel der hat 2 1/2 schachteln geraucht , wenn du das zu ihm gesagt hättest drftest dich warm anziehen ;) )
      "Die Menscheit muss dem Krieg ein Ende setzen oder der Krieg setzt der Meinscheit ein Ende"
      John F. Kennedy
      35. Präsident
      1917-1963

      der fehler bleibt drin und damit basta ;)
      me raucht auch schon seit 13 jahren. am tag locker ne schachtel! (am we manchmal 2) :(
      und ich muß sagen, ich find´s gut, daß die ab 2004 mehr kosten. weil da is bei mir nämlich jetzt endlich die schmerzgrenze erreicht. hach, des waren noch zeiten, als man für ne schachtel 4 DM gezahlt hat...
      mein traum wäre, daß dann alle raucher in D damit aufhören. was glaubt ihr, wie die regierung dann glotzt :D

      und diese neuen audrucke auf den schachtel find ich albern. weiß doch jeder, daß rauchen schädlich ist, oder? auch die jungen kiddis, die grad damit anfangen. also ich habs damals gewußt. (aber man wollte ja "cool" sein. und bis ich daran krank werde, dauerts ja noch einige jahrezehnte)
      mönsch, wenn ich mir so überleg, wieviel kohle ich schon für die ziggis ausgegeben hab... da springt´n netter kleinwagen bei raus :[

      naja, am jahresende is auf jedenfall schluß damit. endgültig. und ich denk/hoff, so schwierig wird´s net werden. is ne reine kopfsache. man muß sich halt´n bißchen zwingen, net zu rauchen. und ich denk, ich krieg das hin. (ich berichte dann in nem halben jahr mal ;) )
      "Je weniger einer meint sich äußern zu müssen, desto seltener wird er im Nachhinein als Idiot betrachtet."
      Und gleich nochmal (ich schließ mich generell quaterman an )
      Original von Layman
      Man ich finde jeden raucher einfach lächerlich. sorry, aber ihr seid doch alle so klein kind mit rauchen angefangen, weils cool ist typen. :respekt:

      Um nichtraucher zu sein braucht man halt ne persönlichkeit ! 8)

      Wenns ums rauchen geht werd ich zum tier!
      Bin dafür, dass ne schachtel 5€ kostet!


      Mal ganz davon abgesehen, dass es sinnloses offtopic ist,
      möchte mal wissen, wie alt du überhaupt bist, und was für mich noch viel wichtiger ist,
      wie definierst du persönlich "die Persönlichkeit" ...
      vllt haben wir unterschiedliche vorstellungen von dem begriff (ich will jetzt nix abgetipptes ausm DuDen o.ä., sondern deine definition...)du scheinst es für dich schon mal geklärt zu haben, was persönlichkeit ist/bedeutet, denn sonst könnteste ja kaum das thema drauf bringen und so richten. (wenn du das net hast, wärst du paradebeispiel für nichtraucher ohne persönlichkeit :D )

      weiter im text.

      Was weißt du denn schon darüber warum die jugendlichen anfangen zu rauchen ? ich vermute mal, dass es 95% die aus coolheit anfangen / angefangen haben, aber auch diese minderheit von 5% sollten berücksichtigt werden...

      ---- mal hier der sachliche teil ... ... folgendes ist ohne persönliche wertung: ------

      Was ich aus deiner Aussage zur persönlichkeit folgern kann ist entweder: dass einfach zu jung bist und einfach noch keine Raucher wirklich kennen gelernt hast (oder eh nur den ganzen tag vorm PC sitzt und du deshalb sie nicht kennen lernen kannst), dann hätte ich dafür noch verständniss.
      oder
      du bist schon älter, aber so ... ja schon fast so konservativ festgefahren, dass du jedem Raucher die persönlichkeit abstreitest, ohne dir den raucher vorher angeschaut zu haben ==> blanke, unbegründete und nicht belegbare Vorurteile.

      ---- Ertungsfreiezone - Ende -----

      im 2. fall kann ich nur über dich lachen
      wahrscheinilch rennst du jetzt erstmal zu deinen freunden und sagst:
      "mensch gugg mal was ich gepostet hab ... hab denen richtig meine meinung gepustet und steh dazu... hab ICH net eine wirklich krasse persönlichkeit !!11einseinseins"

      und zum thema "Wenns ums rauchen geht werd ich zum tier!" ... mmn sollteste erstmal aus deinen windeln rausschlüpfen (jetzt nicht aufs alter bezogen).


      so zurück zum topic ...
      ich will jetzt nicht deine hoffnung zerstören :) ich hoffe wirklich, dass du den absprung geschafft hast :D
      aber ich vermute mal, dass irgendein teil in deinem Kopf sagt: hier komme ich nicht an zigaretten ran also gibts kein Enzug...
      ähnlich wie bei der schwangerschaft der frau ... warum weiß man noch net, aber die meisten schwangeren frauen haben ab dem Tag wo sie wissen,d ass sie schwanger sind kein enzug und kein verlangen mehr nach zigaretten ...
      nach der geburt gehts dann los mit enzug usw...

      ich für meinen Teil hab noch nicht probiert aufzuhören, vermute aber mal, dass es schwer wird ... liegt vllt auch daran , dass ich keine persönlichkeit hab :D

      (@admins/mods ich hoffe der obere teil ist nicht zu beleidigend ... )
      [Windowmodds: 90%]-[Frontmodd: 80%]-[Blowholes: 90%]-[Suckholes: 90%]-[LCD: 80%]-[Steuerung: 15%]-[Lackierung: 80%]-[Beleuchtung/Gravuren: 80%]

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Mike105“ ()

      @ mike: ich erdreiste mich einfach mal, auf deinen beitrag einzugehen, obwohl ich nicht angesprochen war...(layman kann später ja auch noch was schreiben ;) )

      Mal ganz davon abgesehen, dass es sinnloses offtopic ist,möchte mal wissen, wie alt du überhaupt bist...


      und ich möchte mal wissen, was das mit dem alter zu tun hat. abgesehen davon bist du, dem text nach zu urteilen, vollkommen unreif...

      und was für mich noch viel wichtiger ist,
      wie definierst du persönlich "die Persönlichkeit" ...
      vllt haben wir unterschiedliche vorstellungen von dem begriff (ich will jetzt nix abgetipptes ausm DuDen o.ä., sondern deine definition...)du scheinst es für dich schon mal geklärt zu haben, was persönlichkeit ist/bedeutet, denn sonst könnteste ja kaum das thema drauf bringen und so richten. (wenn du das net hast, wärst du paradebeispiel für nichtraucher ohne persönlichkeit)


      er hätte besser selbstbewusstsein gesagt. soll nicht bedeuten, dass jeder raucher ein kleiner schüchterner junge ist, sondern: als raucher passt man sich halt den vorstellungen der freunde/kollegen (die auch rauchen) an. diejenigen, die rauchen (warum auch immer) ablehnen, haben mit einer menge probleme zu kämpfen. (diejenigen, die auf einer party mal alkohol abgelehnt haben, wissen, wovon ich rede)

      solltest du rauchen, kannst du überhaupt nicht beurteilen, was es an durchhaltevermögen und stärke kostet, sich grundsätzlich zu weigern. in bestimmten altersgruppen/sozialen schichten ist es nämlich selbstverständlich, zu rauchen. wer sich weigert, ist gleich der sonderling oder moralapostel. dazu kommen noch etliche überredungsversuche von seiten der raucher. wenn man nicht darauf eingeht, endet man schnell als außenseiter...

      von daher: erzähl nichts, wovon du keine ahnung hast


      weiter im im text.

      Was weißt du denn schon darüber warum die jugendlichen anfangen zu rauchen ? ich vermute mal, dass es 95% die aus coolheit anfangen / angefangen haben, aber auch diese minderheit von 5% sollten berücksichtigt werden...


      der "coolness-faktor" ist nur ein zusatz, die meisten rauchen wegen des berüchtigten gruppenzwangs. dazu kommen noch ein paar gründe (meistens ego-basiert), aber das im einzelnen auseinanderzuhalten ist mir jetzt zu komplziert.

      btw: was sind denn die restlichen 5%? haben die sinnvolle gründe? vielleicht um die wirtschaft anzukurbeln?

      --- mal hier der sachliche teil ... ... folgendes ist ohne persönliche wertung: ------

      Was ich aus deiner Aussage zur persönlichkeit folgern kann ist entweder: dass einfach zu jung bist und einfach noch keine Raucher wirklich kennen gelernt hast


      und ich schließe aus deiner aussage, dass deine empathie nicht sehr ausgeprgät ist und/oder du keine nichtraucher kennst...

      (oder eh nur den ganzen tag vorm PC sitzt und du deshalb sie nicht kennen lernen kannst), dann hätte ich dafür noch verständniss.


      *gähn* wenn ich den spruch nicht schon tausend mal gehört hätte...steht der in irgendeinem handbuch? unter der überschrift: "was tun, wenn ich auf sachlicher ebene nichts mehr ausrichten kann"?

      btw: leckse.net/profilieren/

      oder
      du bist schon älter, aber so ... ja schon fast so konservativ festgefahren, dass du jedem Raucher die persönlichkeit abstreitest, ohne dir den raucher vorher angeschaut zu haben ==> blanke, unbegründete und nicht belegbare Vorurteile.


      naja, drehe ich das argument mal um: wieviel weißt du denn über die gegenseite?

      [/quote]---- Ertungsfreiezone - Ende -----

      im 2. fall kann ich nur über dich lachen
      wahrscheinilch rennst du jetzt erstmal zu deinen freunden und sagst:
      "mensch gugg mal was ich gepostet hab ... hab denen richtig meine meinung gepustet und steh dazu... hab ICH net eine wirklich krasse persönlichkeit !!11einseinseins"[/quote]

      wahrscheinlich rennst du jetzt zu deinen freunden und berichtest stolz, wie du einen intoleranten dummkopf mal deine differenzierte meinung gesagt hast...

      und zum thema "Wenns ums rauchen geht werd ich zum tier!" ... mmn sollteste erstmal aus deinen windeln rausschlüpfen (jetzt nicht aufs alter bezogen).


      In dem punkt hast du recht, da kann man wirklich eine bestimmte unreife erkennen. erwachsene neigen nämlich eher zu ignoranz und dem motto "lass mal laufen, ist doch egal. muss man sich nicht drum kümmern"

      so zurück zum topic ...
      ich will jetzt nicht deine hoffnung zerstören ich hoffe wirklich, dass du den absprung geschafft hast
      aber ich vermute mal, dass irgendein teil in deinem Kopf sagt: hier komme ich nicht an zigaretten ran also gibts kein Enzug...
      ähnlich wie bei der schwangerschaft der frau ... warum weiß man noch net, aber die meisten schwangeren frauen haben ab dem Tag wo sie wissen,d ass sie schwanger sind kein enzug und kein verlangen mehr nach zigaretten ...
      nach der geburt gehts dann los mit enzug usw...


      dazu muss ich wohl nichts sagen...

      ich für meinen Teil hab noch nicht probiert aufzuhören, vermute aber mal, dass es schwer wird ... liegt vllt auch daran , dass ich keine persönlichkeit hab


      mit diesem genialen abschlussatz hast du mal wieder ordentlich gepunktet. rhetorik: 1+

      mfg

      winfried wurst

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „W. Wurst“ ()

      :D also zu meinem Schlusssatz... sollte eigentlich ironie sein, ist aber schwer rüber zu bringen innem forum... bezogen hab ich mich auf die aussage von Layman, dass raucher keine persönlichkeit / selbstbewusstsein haben..

      uzm alter, ich finde schon dass es was mit dem alter zu tun hat... ne "teppichratte" (dies ist ein liebevoller ausdruck eines clankollegen von mir der so sein nachwuchs bezeichnet, also aus meiner sicht heraus keine beleidigung ... find den ausdruck nur lustig :D ) von unter 10 jahren kann da einfach auf grund des geistigen horizonts nur bedingt mitreden ... die altersgrenze ließe sich auch noch nach oben hin korrigieren, wird aber dann wohl schwerer, und lässt sich - aufgrund der unterschiedlichen entwicklung des einzelnen - so nicht mehr verallgemeinern ... kann ja sein dass es auch zu alt geratene kinder gibt.

      dass es zu einer außenseiterposition kommen kann im entsprechenden umfeld möchte ich nicht abstreiten... gleich zu dem grund warum jemand anfängt zu rauchen, ich habe begonnen weil ich persönlich, nervlich und psychisch am ende war, nicht mit leuten reden konnte, weil meine probs damals niemand verstehen wollte / verstehen konnte ... ich war schlicht weg einfach auf der suche nach einem ventil, nachdem grobe autoagressionen nicht geholfen haben... frag mich nicht, wie ich da aufs rauchen kam, auf jedem fall hab ich dann einfach angefangen... als einer mischung aus leid, trotz und verzweiflung (was zu diesem zustand geführt hat, möchte ich hier nicht näher ausführen, da es zu weit ins familiäre hineinführen würde)... was mich damals vom suizid abgehalten hat ? meine Familie brauchte mich, genauso wie ich sie brauchte... ... der abschweifer zu dem anfang...
      ich hab weiterhin über ein jahr lang den nichtraucher gemiemt, weil es mir schlichtweg peinlich war... gut, damals hatte ich auch wirklich alles andere als eine persönlichkeit oder selbstbewußtsein :D (wer wird schon mit fast 16 noch rot, wenn ne klassenkameradin "guten morgen" sagt :) ... ) hab mich seitdem aber über 180° gedreht... kann mich von damals eigentlich gar nicht mehr verstehen...

      Gruppenzwang, coolness lag da jedenfalls nicht vor, deshalb habe ich was gg solche pauschalisierungen ...

      diejenigen, die rauchen (warum auch immer) ablehnen, haben mit einer menge probleme zu kämpfen. (diejenigen, die auf einer party mal alkohol abgelehnt haben, wissen, wovon ich rede)

      das gibts nicht nur beim Alkohol und bei den ZIgaretten...
      ich hatte über jahre hinweg bekannte, mit denen ich viel zu tun hatte, die viel kifften ... und die haben es sich nicht nehmen lassen, mich permanent damit zu nerven, mir das anzubieten usw ... ich weiß wie stressig und anstrengend das ist ... und mach mal als raucher einem rauchenden kiffer klar, dass du net kiffen willst ... ist nicht viel einfacher. zumal das kiffen in der heutigen jugend (evlt auch gesellschaft ?!) doch schon sehr verbreitet ist.

      naja, drehe ich das argument mal um: wieviel weißt du denn über die gegenseite?


      ich kenne viele nichtraucher, bewundere und schätze auch deren durchhaltevermögen, da es bei weitem keine selbstverständlichkeit ist...
      nur wäre es genauso falsch (was ich nicht mache ! ) zu sagen: alle nichtraucher haben (k)eine persönlichkeit , (k)ein selbstbewusstsein... solche pauschalisierungen funktionieren nicht und sind nie stimmig.
      mag sein, dass die aussage bezüglich mangelndem selbstbewußtsein zu einem großen %-satz stimmt, aber so wie das klingt wird behauptet, dass wenn jemand - aus oben genannten gründen/faktoren - ein raucher wird, ist er ein leben lang - sehr überspitzt dargestellt - ein "" willenloses nebenprodukt der konsumgesellschaft, dass ohne selbstbewusstsein/persönlichkeit einfach so, stumpf, in den tag reinlebt""
      vermutlich meint ihr das auch nicht so ... oder wollt ihr wirklich leugnen, dass sich leute, obwohl sie rauchen, weiterentwickeln können *g* (weiterentwickeln auf persönlicher/menschlicher basis) ?

      ich habe mit (nicht)rauchern nur dann ein problem, wenn die "gegenpartei" als - übertrieben ausgedrückt - "" niedere rasse"" angesehen wird... sicherlich gibt es reibungsflächen zwischen rauchern und nichtrauchern, aber darüber sollte man auch eigentlich reden können :)

      (oder eh nur den ganzen tag vorm PC sitzt und du deshalb sie nicht kennen lernen kannst), dann hätte ich dafür noch verständniss.
      :)

      sicher ist der satz abgedroschen wie noch was, nur kenn ich auch 3-4 Leute bei denen das zugetroffen hat... ==> ich möchte es nicht ausschließen, denn ein leben vor dem computer kann zu so etwas führen.

      der satz mit den "zu den freunden rennen" ist rein provokativ. wäre für mich nur zu passend.
      ich suche für das von mir geschriebene weder bestätigung, huldigung noch anerkennung o.ä. bei freunden / bekannten ...

      was ich zum topic geschrieben hab ... was willste da auch groß drauf sagen :) wenn er jetzt aufgehört hat (und es in D weiter druchhält) ist es doch wunderbar ...
      [Windowmodds: 90%]-[Frontmodd: 80%]-[Blowholes: 90%]-[Suckholes: 90%]-[LCD: 80%]-[Steuerung: 15%]-[Lackierung: 80%]-[Beleuchtung/Gravuren: 80%]
      Ich bin Raucher.
      Zu der Frage gaaanz oben: Irgendwann bist du "trocken"
      Wenn du schon garkein Verlangen nach ner Kippe hast, isses sicher auch vorbei.
      Aber das dümmste was du machen könntest, dir wieder ne schachtel zu holen, wenn du in D bist.
      Ich werde am Jahresende auch aufhören, 4€ für 18 Kippen?
      So gross die Sucht auch ist, mein Geldbeutel ist mir mehr wert!
      "Arbeit" kommt vom Mittelhochdeutschen "arebeit", was nicht anderes hiess als - Leid.
      Ich werde am Jahresende auch aufhören, 4€ für 18 Kippen?


      Ich habs mir auch vorgenommen, bis spätestens dann aufzuhöhren, mal schaun, ons klappt...
      Raucheren ist echt ne verdammt üble Sucht/Abhängigkeit/wasauchimmer
      @all nichtraucher: seit no#icht so "doof" und fangt Damit an!!!!!!
      Ein "PC" muss Power haben, geil aussehen und KRACH machen!!!
      ==> :D == 8) == :D <==
      @ mike: erstmal danke, dass du den text komplett gelesen hast und darauf eingehst.

      also zu meinem Schlusssatz... sollte eigentlich ironie sein, ist aber schwer rüber zu bringen innem forum... bezogen hab ich mich auf die aussage von Layman, dass raucher keine persönlichkeit / selbstbewusstsein haben..


      So hatte ich das auch verstanden, nur war der satz etwas plump...

      uzm alter, ich finde schon dass es was mit dem alter zu tun hat... ne "teppichratte" (dies ist ein liebevoller ausdruck eines clankollegen von mir der so sein nachwuchs bezeichnet, also aus meiner sicht heraus keine beleidigung ... find den ausdruck nur lustig ) von unter 10 jahren kann da einfach auf grund des geistigen horizonts nur bedingt mitreden ... die altersgrenze ließe sich auch noch nach oben hin korrigieren, wird aber dann wohl schwerer, und lässt sich - aufgrund der unterschiedlichen entwicklung des einzelnen - so nicht mehr verallgemeinern ... kann ja sein dass es auch zu alt geratene kinder gibt.


      es ist vollkommen klar, dass zB ein grundschüler nicht aus eigener überlegung gegen rauchen ist, sondern weil seine eltern das gesagt haben (oder es ist eine emotionale entscheidung). ich war von einem "normalentwickelten" jugendlichen ausgegangen.

      dass es zu einer außenseiterposition kommen kann im entsprechenden umfeld möchte ich nicht abstreiten... gleich zu dem grund warum jemand anfängt zu rauchen, ich habe begonnen weil ich persönlich, nervlich und psychisch am ende war, nicht mit leuten reden konnte, weil meine probs damals niemand verstehen wollte / verstehen konnte ... ich war schlicht weg einfach auf der suche nach einem ventil, nachdem grobe autoagressionen nicht geholfen haben... frag mich nicht, wie ich da aufs rauchen kam, auf jedem fall hab ich dann einfach angefangen... als einer mischung aus leid, trotz und verzweiflung (was zu diesem zustand geführt hat, möchte ich hier nicht näher ausführen, da es zu weit ins familiäre hineinführen würde)... was mich damals vom suizid abgehalten hat ? meine Familie brauchte mich, genauso wie ich sie brauchte... ... der abschweifer zu dem anfang...
      ich hab weiterhin über ein jahr lang den nichtraucher gemiemt, weil es mir schlichtweg peinlich war... gut, damals hatte ich auch wirklich alles andere als eine persönlichkeit oder selbstbewußtsein (wer wird schon mit fast 16 noch rot, wenn ne klassenkameradin "guten morgen" sagt ... ) hab mich seitdem aber über 180° gedreht... kann mich von damals eigentlich gar nicht mehr verstehen...


      ok, auf solche gründe war ich nicht eingegangen. dazu komme ich im nächsten punkt...

      Gruppenzwang, coolness lag da jedenfalls nicht vor, deshalb habe ich was gg solche pauschalisierungen ...


      ich verstehe, warum du dich über laymans texte aufgeregt hast: er hat einfach alle raucher mit einem wort zusammengedfasst (das zudem noch unpassend war)

      meine meinung geht auch eher in die richtung:

      raucher vom selbstbewusstsein her nicht grundsätzlich schwach. man kann nur sagen, dass nichtraucher meistens stärker sind.

      das gibts nicht nur beim Alkohol und bei den ZIgaretten...
      ich hatte über jahre hinweg bekannte, mit denen ich viel zu tun hatte, die viel kifften ... und die haben es sich nicht nehmen lassen, mich permanent damit zu nerven, mir das anzubieten usw ... ich weiß wie stressig und anstrengend das ist ... und mach mal als raucher einem rauchenden kiffer klar, dass du net kiffen willst ... ist nicht viel einfacher. zumal das kiffen in der heutigen jugend (evlt auch gesellschaft ?!) doch schon sehr verbreitet ist.


      das kann nicht dasselbe, weil kiffen noch nicht salonfähig ist. aber die situation ist schon ähnlich...

      ich kenne viele nichtraucher, bewundere und schätze auch deren durchhaltevermögen, da es bei weitem keine selbstverständlichkeit ist...
      nur wäre es genauso falsch (was ich nicht mache ! ) zu sagen: alle nichtraucher haben (k)eine persönlichkeit , (k)ein selbstbewusstsein... solche pauschalisierungen funktionieren nicht und sind nie stimmig.
      mag sein, dass die aussage bezüglich mangelndem selbstbewußtsein zu einem großen %-satz stimmt, aber so wie das klingt wird behauptet, dass wenn jemand - aus oben genannten gründen/faktoren - ein raucher wird, ist er ein leben lang - sehr überspitzt dargestellt - ein "" willenloses nebenprodukt der konsumgesellschaft, dass ohne selbstbewusstsein/persönlichkeit einfach so, stumpf, in den tag reinlebt""
      vermutlich meint ihr das auch nicht so ... oder wollt ihr wirklich leugnen, dass sich leute, obwohl sie rauchen, weiterentwickeln können *g* (weiterentwickeln auf persönlicher/menschlicher basis) ?


      pauschalisierungen sind grundsätzlich falsch, da hast du vollkommen recht. aber du hast die aussage falsch verstanden: das mangelnde selbstbewusstsein (das ja, wie schon oben gesagt, gar nicht grundsätzlich vorhanden ist) bezieht sich einzig und allein auf diese situation. es ist gar nicht gesagt, dass ein nichtraucher kritischer,intelligenter usw. ist.

      ich habe mit (nicht)rauchern nur dann ein problem, wenn die "gegenpartei" als - übertrieben ausgedrückt - "" niedere rasse"" angesehen wird... sicherlich gibt es reibungsflächen zwischen rauchern und nichtrauchern, aber darüber sollte man auch eigentlich reden können


      das gleiche wie oben: man kann mit rauchern nicht bestimmte charaktereigenschaften verbinden. die stärke bzw. schwäche bezieht sich einzig und allein auf das thema rauchen.

      sicher ist der satz abgedroschen wie noch was, nur kenn ich auch 3-4 Leute bei denen das zugetroffen hat... ==> ich möchte es nicht ausschließen, denn ein leben vor dem computer kann zu so etwas führen.


      selbstverständlich gibt es solche leute, aber der satz hat hier nichts zu suchen. wie reden gerade über ein sachliches thema, irgendwelche vermutungen über die persönlichkeit des anderen sind unangebracht...(außerdem ist es ein vorurteil, das gleiche, worüber du dich beklagt hast)

      der satz mit den "zu den freunden rennen" ist rein provokativ. wäre für mich nur zu passend.
      ich suche für das von mir geschriebene weder bestätigung, huldigung noch anerkennung o.ä. bei freunden / bekannten...


      war vielleicht auch passend, aber halt unter der gürtellinie + vorurteil. (heißt aber nicht, dass provokationen untersagt sind ;) )

      Mfg

      winfried wurst
      hehe WWurst :) ich geb das danke zurück, dass du meinen Text wiederum ganz gelesen hast...

      SIcher gehe ich auf den Text ein :) dafür hast du ihn ja geschrieben... ich weiß auch, dass er teilweise sehr provokant war und unter die gürtellinie ging... deshalb auch der satz drunter... hab auch einige male nacheditiert (mit jedme mal editieren sank mein adrenalinpegel wieder :D )

      Zu der aussage

      Was ich aus deiner Aussage zur persönlichkeit folgern kann ist entweder: dass einfach zu jung bist und einfach noch keine Raucher wirklich kennen gelernt hast (oder eh nur den ganzen tag vorm PC sitzt und du deshalb sie nicht kennen lernen kannst), dann hätte ich dafür noch verständniss.


      nochmal eben, ich sagte damit nicht: du bist so ... sondern: ich sehe nur 2 möglichkeiten ...
      1) entweder zu jung/unerfahren (O_D_E_R: du sitzt einfach zuviel vorm rechner ... )

      2) festgefahren ...

      ist jetzt zwar wortklauberei, aber so meinte ich es eben indem ich sagte:

      Was ich aus deiner Aussage zur persönlichkeit folgern kann ist entweder:


      das ist meine vermutung / folgerung ... ich möchte/kann/darf hier auch nicht behaupten, dass das von mir gesagte der wahrheit entspricht... ich sehe nur keine alternativen wie jemand zu so einer pauschalen aussage fähig sein kann.
      Ich wollte dies also nur in betracht ziehen, dass dies eine möglichkeit sei usw usw usw ...
      :) sollte das nächste mal mehr betonen...
      ==> sollte das auch kein persönlicher angriff sein (konnte eigentlich auch nit ... war etwas unklar ... mea culpa :) )

      für mich ist das thema gegessen... schade dass layman sich hier net zu wort meldet :P

      aber ich finde es angenehm mit dir wwurst zu diskutieren :) an sich fair und sachlich, mit den kleinen notwendigen unsachlichen sticheleien die das ganze so richtig schön abrunden :)

      Greets, Mike

      Edit: ich hab den ganzen text von dir gelesen :)
      aber in den meisten punkten stimmen wir ja überein... müsste mich ejtzt auch klar genug ausgedrückt haben :D
      [Windowmodds: 90%]-[Frontmodd: 80%]-[Blowholes: 90%]-[Suckholes: 90%]-[LCD: 80%]-[Steuerung: 15%]-[Lackierung: 80%]-[Beleuchtung/Gravuren: 80%]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Mike105“ ()

      Also, um aufs Rauchen abgweöhnen bzw. aufhören zurückzukommen:

      Ich hab selbst vor einem halben Jahr aufgehört zu rauchen,und habe bis etz noch keine einzige scheiss Kippe geraucht. Ich glaub an euch anderen Raucher, die bereit sind, damit aufzuhören und drück ganzganzganz feste die Daumen... IHR SCHAFFT DAS!!!

      @ wurscht:
      Von wegen

      und ich möchte mal wissen, was das mit dem alter zu tun hat. abgesehen davon bist du, dem text nach zu urteilen, vollkommen unreif...

      Ich glaube eher dass du ziemlich unreif bist, da du nicht checkst und auch anscheinen nicht scnallen willst, dass rauchen ne sucht ist und man nur noch seeehr schwer davon wegkommt. >Ich bedaure alle raucher und verachte sie nicht. Tu das bitte genau so und schreib deinen Mist nicht ins Forum um das Communityklima zu stören, so seh ich das nämlich.

      Ausserdem hast DU doch echt null ahnung was ein raucher, der mal so richtig süchtig ist alles mitmachen muss, um so welche wie dich ohne Massakker ertragen zu können.

      Xardas
      Guckt mein Hammercase an.[/align]

      Wer nicht fragt bleibt DUMM.
      @ cosmic: gut so. ich möchte auch gar nicht, dass du meine texte liest.

      -------------------------------------

      @ mike:
      nochmal eben, ich sagte damit nicht: du bist so ... sondern: ich sehe nur 2 möglichkeiten ...
      1) entweder zu jung/unerfahren (O_D_E_R: du sitzt einfach zuviel vorm rechner ... )

      2) festgefahren...


      ich fühlte mich auch gar nicht angesprochen. ich wollte dich nur darauf hinweisen, dass der satz ständig gebraucht wird und ein dummes vorurteil ist ;)

      das ist meine vermutung / folgerung ... ich möchte/kann/darf hier auch nicht behaupten, dass das von mir gesagte der wahrheit entspricht... ich sehe nur keine alternativen wie jemand zu so einer pauschalen aussage fähig sein kann.
      Ich wollte dies also nur in betracht ziehen, dass dies eine möglichkeit sei usw usw usw ...
      sollte das nächste mal mehr betonen...
      ==> sollte das auch kein persönlicher angriff sein (konnte eigentlich auch nit ... war etwas unklar ... mea culpa )


      Naja die hinweise brauchst du nicht jedesmal hinzuschreiben, ich akzeptiere den satz ;)

      für mich ist das thema gegessen... schade dass layman sich hier net zu wort meldet


      um auch mal eine vermutung aufzustellen, die allerdings vollkommen unbegründet und zudem noch beleidingend ist:

      der herr hat nur einen kurzen kommentar verfasst, er ist nicht unbedingt zu einer differenzierten stellungnahme fähig...

      aber ich finde es angenehm mit dir wwurst zu diskutieren an sich fair und sachlich, mit den kleinen notwendigen unsachlichen sticheleien die das ganze so richtig schön abrunden


      das kompliment kann ich unverändert zurückgeben. wir sollten öfter mal diskutieren ;)

      Edit: ich hab den ganzen text von dir gelesen
      aber in den meisten punkten stimmen wir ja überein... müsste mich ejtzt auch klar genug ausgedrückt haben


      in beiden punkten kann ich dir zustimmen...

      mfg

      winfried wurst

      -------------------------------

      @ xardas: ich weiß, was sucht ist, ich bin PC-süchtig. abgesehen davon, ging es eher um den einstieg (oder ist man schon vor dem einstieg süchtig?)

      hm, wenn ich mir den text so ansehe, scheist du ja richtig wütend zu sein. magst du mich nicht, oder überträgt sich deine wut über verständnislose menschen auf den erstbesten kritiker?

      Tu das bitte genau so und schreib deinen Mist nicht ins Forum um das Communityklima zu stören, so seh ich das nämlich


      herrlich :D

      mfg

      wurst

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „W. Wurst“ ()